So langsam bin ich echt genervt. Nicht, dass es genug ist, dass ich gestern ganze 4 mal mit meinem Hausarzt telefoniert habe (gezählt sind dabei nur die Telefonate, bei denen ich durchgekommen bin) und zusätzlich 2 mal mit meinem Frauenarzt um dann vom Hausarzt nach der Nummer meiner Frauenärztin gefragt zu werden, damit die ihre Sachen so klären können. Nein, verplämpere ich heute mal wieder knapp 3 Stunden und frage mich noch zusätzlich: „Was zahlt eine Krankenkasse eigentlich…“

Aber ganz von vorne:
Mein HB-Wert – der Eisenwert – liegt bei sage und schreibe 7,9. Tendenz: Sinkend! Mir hat man diese tollen Eisentabletten, die man von der Krankenkasse bezahlt bekommt, schon vor Monaten verschrieben. Bei einem Wert von 11,4. Nur leider vertrage ich diese Tabletten so mal gar nicht. Sprich: Wenn ich sie nehme, kommen sie auch nach maximal einer Stunde wieder raus. Ein Eisensaft hat ebenfalls nicht geholfen, der Wert sank weiter. Dann haben wir es mit dem berühmten Kräuterblut versucht. Aber: Chance, dass es drin bleibt liegt bei 50%. Und wenn es drin bleibt, kämpfe ich trotzdem gute 2 Stunden mit Übelkeit. Und weiterhin: Wert sinkend.

Jetzt die letzte Möglichkeit: Eiseninfusion beim Hausarzt. Und genau wegen dieser Infusion das rumtelefoniere gestern. Damit ich heute mit dem Bus zum Hausarzt fahren kann, der mir ein Rezept mitgibt und sagt: „Sie müssen das Mittel noch aus der Apotheke abholen!“. Gesagt, getan. Oder eher: versucht. Denn in der Apotheke steht ein Herr, der sagt: „Das müssen wir bestellen, ab morgen können Sie es abholen.“ Also wieder zurück zum Hausarzt und einen Termin gemacht. Einziger freier: Morgen 11 Uhr. Super – also doch wieder sämtliche anderen Verabredungen bzw. Termine absagen. Mit dem Bus ging es dann zurück.

Und für den ganzen Blödsinn habe ich ganze 8€ Fahrtgeld für den Bus bezahlt (bei einer Fahrt von 3 Minuten und 3,5 km!), zusätzlich wohnen wir einfach so, dass die Busse, wenn dann nur alle Stunde fahren, manchmal muss man auch vorher anrufen, dann kommt extra ein Taxi. Aber ob sie dann noch so pünktlich sind, kann man auch nur bezweifeln…

Mir stellt sich nur die Frage:
Wieso muss ich eigentlich die Infusion selbst bezahlen, wenn ich die Tabletten komplett nicht vertrage? Kann mir doch keiner sagen, dass es der Krankenkasse günstiger kommt, wenn ich nach der Entbindung länger im Krankenhaus bin, weil mein Eisenwert soweit im Keller ist…

Hanna
Author

Mama Hanna (27 Jahre jung) kommt gebürtig aus einer kleinen Stadt mitten in Schleswig-Holstein. Seit 2011 wohnt sie mit ihrem Mann (2016) im Münsterland. Der gemeinsame Sohn kam 2014 auf die Welt und machte sie zur Familie. Ende 2018 gibt es weiteren Nachwuchs.

3 Comments

  1. Hi,
    ich hab vor einem Jahr das Problem mit dem Eisen auch gehabt. Mein Hausarzt hat die Infusion recht schnell angeordnet und ich musste nichts irgendwo abholen, musste nur morgens immer auftauchen und die Infusion über mich ergehen lassen. Selber bezahlen musste ich es auch, aber ich finde in deinem Fall sollte die Krankenkasse das eindeutig gegen rechnen, denn das Krankenhaus kommt die einfach wirklich teurer!
    Wenn du dann endlich die Infusion bekommst denk dran dir etwas zum lesen oder spielen oder hören mitzunehmen, das kann ziemlich lange dauern, je nach dem wie schnell sie die Tropfgeschwindigkeit einstellen, was nicht jede so gut einschätzen kann.
    Ich drück dir die Daumen, dass das HB-Problem bald gelöst ist!
    Alles Liebe
    Jara

    • Hanna

      Vielen Dank!
      Wollte mich mal heute genauer mit der Krankenkasse auseinander setzen. Hat sich dann aber in der Apotheke erledigt, als die Apothekenhelferin mich über die Vorzüge der Techniker Krankenkasse aufgeklärt hat. Sie werden es bezahlen, weil sie solche Privatrezepte und homöopathische Mittel im Jahr mit 100€ erstatten. Macht aber irgendwie nur diese, soweit ich das verstanden habe. Ich schick die Quittung einfach ein und schau, was passiert. Zudem war das Rezept so auch schon für 8 Infusionen, anstatt wie gedacht für eine. Weil 20€ für eine Infusion bei 3-4 die ich schon kriegen sollte, ist das echt happig…

      • Ich musste acht mal hin, hoffe bei dir reichen die drei bis vier, ich musste auch die Flaschen mit der Kochsalzlösung und die Schläuche und so bezahlen, war ein wenig mehr als 20 Euro, hat sich aber auf jeden Fall gelohnt. Jedes mal wenn ich nach Hause gekommen bin sagte mein Freund, dass ich aussehe, als ob ich aus dem Sonnenstudio oder aus dem Urlaub komme, wo ich morgens noch total käsig war.

Write A Comment

Pin It

Wir verwenden auf der Seite Cookies. Mehr Informationen findest du unter Datenschutz. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen