Ich werde ganz oft wegen Noah ausgefragt, da es kein Geheimnis ist, dass er ein ungeplantes Kind ist. Aber wir haben auch nie verheimlicht, dass er schon gewünscht ist und wir schon geplant hatten Kinder zu bekommen. Und das nicht erst in 10 Jahren. Und was sagt man Menschen, die meinen, dass man sein Leben aufgegeben hat?

Ich wollte schon immer früh Mama werden. Und trotzdem bin ich mit 22 Jahren ungeplant schwanger geworden. Und das trotz Verhütung, auch wenn es genug Menschen gibt, die meinen, dass man nicht verhütet hat oder damit fahrlässig umgegangen ist. Wenn ein junger Mensch Mama oder Papa wird, wird es ja oft so dargestellt, als ob diese sich nie mit dem Thema Schwangerschaft und deren Folgen auseinander gesetzt haben und dies eventuell sogar in Kauf nehmen. Das finde ich oft schade und versuche es immer wieder richtig zu stellen. Jedenfalls ein kleines bisschen dazu beitragen, dass nicht alle Blauäugig durchs leben gehen und sich um nichts Gedanken machen.

Mama mit Baby

Besonders Junge Mädchen zwischen 18 und 20 fragen mich oft, ob ich es denn nicht bereuen würde jetzt schon Mama zu sein. Manchmal macht mich diese Frage traurig. Besonders, wenn es Menschen sind, die schon mitbekommen, wie ich oder auch Mathias mit Noah umgehen. Denn ich würde immer behaupten, dass man natürlich mitbekommt, dass wir die Zeit mit Noah genießen und ihn lieben. Wir gehen selbstverständlich mit der Tatsache um, dass wir Eltern sind und versuchen Noah viel Geborgenheit und Sicherheit in seiner Kindheit mitzugeben. Ich finde auch, dass wir das gut machen.

Nahezu jeden Tag gibt er uns auch Bestätigung darin, wenn er uns anlacht. Mit uns Blödsinn macht und die Nähe zu uns sucht, wenn es ihm mal nicht so gut geht. Auch, wenn wir jung Eltern geworden sind, sind wir weniger schlechte Eltern, als die, die älter sind. Ich finde es gut so, wie es ist und kann allen, die mir diese Frage stellen nur sagen: „Niemals! Er ist das Ergebnis unserer Liebe. Und wieso sollten wir das Ergebnis jemals bereuen?“

Hanna
Author

Mama Hanna (27 Jahre jung) kommt gebürtig aus einer kleinen Stadt mitten in Schleswig-Holstein. Seit 2011 wohnt sie mit ihrem Mann (2016) im Münsterland. Der gemeinsame Sohn kam 2014 auf die Welt und machte sie zur Familie. Ende 2018 gibt es weiteren Nachwuchs.

5 Comments

  1. Christin Pries Reply

    Das hast du schön geschrieben. Ich bin mit 18 Mama geworden und bereue es nicht. Auch wenn ich vielleicht so manches verpasst habe. Dafür habe ich so viel tolle Momente mit meiner Großen erlebt und die sind so viel besser als ein Abend, den man schnell wieder vergisst. Als junge Mutter hat man es nicht leicht, doch ich würde mich wieder für das Kinder bekommen entscheiden. Heute mit meinen 26 und meinen drei Zicken war das die Beste Entscheidung meines Lebens.

    • Hanna

      Danke dir! Hab mich immer gefragt, wie jung du wohl Mama geworden bist. Wenn ich bedenke, dass ich ja „nur“ 3 Jahre jünger bin. Aber es ist schön, dass du es anscheinend sehr ähnlich siehst, wie ich. Das freut mich! Dann bin ich ja doch nicht so allein – hier in der Gegend ist das schon eher außergewöhnlich. Vermutlich auch einer mit der Gründe, warum man sooft darauf angesprochen wird.

  2. Total guter Text! Und man merkt einfach, dass es keine schlechte Entscheidung war und auch für eure Beziehung perfekt ist. Ihr wachst jeden Tag daran und ich freue mich wahnsinnig!! :)

Write A Comment

Pin It

Wir verwenden auf der Seite Cookies. Mehr Informationen findest du unter Datenschutz. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen