Wisst ihr, wie verrückt und anstrengend die letzte Woche war? Ihr könnt euch das gar nicht vorstellen… Denn so lange waren Mathias und ich noch nie zeitgleich ohne Termine etc. zuhause. Und das Anstrengendste? Wir waren auch noch beide krank, das Kind gesund und fertig für die Eingewöhnung im Kindergarten…

Aber fangen wir mal von vorne an. Denn eigentlich ging es schon vorher los. Am 5. Mai wollte ich nach Berlin zur Blogfamilia fahren. Aber nach insgesamt 10 Stunden fahrt bin ich über Hannover, in Schleswig-Holstein angekommen. Denn bei Hannover und guten 7 Stunden fahrt habe ich die Tour abgebrochen. Denn die Ankunftszeit wurde immer später und später und später. Da ich Noah mit im Auto hatte, habe ich die Reißleine gezogen. Ich wäre viel zu gerne bei der Blogfamilia dabei gewesen. Aber es sollte nicht sein. Wenn ich nochmal die Gelegenheit dazu bekomme dort zu sein, dann könnt ihr drauf wetten, dass ich 2-3 Tage vorher anreise und daraus einen ganzen Urlaub mache!

In Schleswig-Holstein fing dann aber irgendwann an mein Hals richtig soll weh zu tun. Ich glaub es war der Freitag Abend und der Samstag, den ihr quasi komplett im Bett mit Schmerzmitteln verbracht habe. Am Sonntag sind wir dann wieder nach Hause gefahren. Montag ging bei mir dann gar nichts mehr. Ich hatte solche krassen Halsschmerzen, wie noch nie in meinem Leben. Ich konnte kaum noch sprechen und bin beim Atmen schon fast zusammen gebrochen, weil es so weh tat. Diagnose beim Hausarzt: Dicke mega fette Mandelentzündung. Und ein bisschen Glück, dass es sich nicht richtig Lunge ausgebreitet hat. *puh!*

Gleichzeitig hat sich Mathias am Wochenende am Arm verletzt. Lange war unklar, ob es eine Prellung ist, die Bandscheibe am Handgelenk oder der Arm nicht doch sogar gebrochen ist. Das hieß also, dass auch er ins Krankenhaus musste und hier und da zum Doktor. Am Ende der Woche stellte sich übrigens raus: Schmerzhafte Prellung.

Da war ich also, die quasi nicht reden konnte und bei jedem Schlucken an die Decke ging, bis einschließlich Mittwoch – und der einarmige Bandit. Dazu ein Kind, was komplett gesund war und auf die Eingewöhnung im neuen Kindergarten wartete. Super Kombination! Ich sag es euch.

Ich kann nur sagen: Wir leben alle drei noch! Und die Hochzeit findet auch weiterhin am 10. und 11. Juni statt. Aber es war trotzdem eine noch nie dagewesene Situation, die wir erfolgreich gestemmt haben. Ohne Streit und mit ganz viel Humor.

Sollte ich noch dazu erwähnen, dass sowohl Mathias, als auch ich, sehr gerne Arbeiten gehen und total unausstehlich werden, wenn wir lange nicht arbeiten? Vor allem, wenn wir kein „Programm“ haben. Eine Woche Urlaub ist okay. 10 Tage ist grenzwertig, und alles, was darüber geht, ist für uns beide die Hölle. Ich wollte es ja nur mal gesagt haben :D

Author

Mama Hanna (27 Jahre jung) kommt gebürtig aus einer kleinen Stadt mitten in Schleswig-Holstein. Seit 2011 wohnt sie mit ihrem Mann (2016) im Münsterland. Der gemeinsame Sohn kam 2014 auf die Welt und machte sie zur Familie. Ende 2018 gibt es weiteren Nachwuchs.

1 Comment

  1. Seid ihr denn wieder gesund und könnt ihr euch auch ein bißchen freuen? Ich drück Euch die Daumen!!! lg Alu

Write A Comment

Pin It

Wir verwenden auf der Seite Cookies. Mehr Informationen findest du unter Datenschutz. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen