… habe ich gestern gemacht. Warum? Ich möchte euch zu den Puschen ein bisschen erzählen. Und zwar fängt das ganze Damit an, dass Noah neue Krabbeln-/ Laufpuschen braucht. Zwar zieht er bisher seine immer wieder aus – aber vielleicht ändert sich das ja… Also habe ich ein bisschen rumgeschaut, weil ich nicht genau wusste, was ich da drauf haben will. Also habe ich dem Papa ein paar Bilder geschickt und seine Antwort war „BAGGER!“ – war ich zwar nicht wirklich für, aber ich hatte den Vorschlag nunmal gemacht. Und dann doch lieber jetzt, bevor der kleine eh in die BAGGER-Phase kommt. Dachte ich mir zumindest.

Gesagt getan. Also habe ich die Farben rausgesucht. Die Einzelteile für den Schuh ausgeschnitten und danach die zu applizierenden Teile. Und weil es diesmal so viele kleine waren, habe ich spontan an diesen tollen Klebestreifen gedacht, den ich mal mitgenommen habe, weil man davon nur gutes hört. Bevor ich mich rumärgere, weil die Teile verrutschen oder mir einen abbreche… Also schon alles geklebt.

Lederpuschen

Und dann ab damit unter die Nähmaschine. Da hab ich mir gar nichts böses gedacht. Zwischendurch fand ich es komisch, dass die Nadel scheinbar nicht durch das Leder ging, denn Ober- und Unterfaden trafen nicht aufeinander, aber es war ein Einstich zu sehen. Komisch – ich hatte doch die Ledernadel drin! Nach der ersten Naht habe ich mir wirklich nichts weiter dabei gedacht… und habe einfach mal weiter gemacht. Das Ergebnis war, dass immer wieder so doofe Schlaufen zu sehen sind. Immer wieder sind da Einstiche zu sehen, aber immer wieder schien die Nadel nicht durch gegangen zu sein. Ich habe euch gestern bei Instagram gefragt, woran das liegen könnte. Eine alte Bekannte hatte mir dann die Lösung gesagt.

„Keine Nadel mag den Kleber :( entweder daneben nähen oder anders fixieren. Da die Nadel verklebt ist, wird der Oberfaden meist nicht weiter durch das Ör gezogen und daher passiert das, was bei dir passiert ist. Die Nadel darf jetzt leider auch in die Tonne…“ Und ich dachte mir so: Kacke! Ich war richtig sauer, vor allem, weil davon rein gar nichts auf der Packung steht. Ich war beim Nähen der Puschen echt schon soweit sie in die Tonne zu stecken – ganz ehrlich. Warum habe ich es nicht getan? Weil Mathias mich davon abgehalten hat. Er meinte, dass das nicht schlimm ist und gar nicht weiter auffällt.

Lederpuschen Bagger

Mir fällt es auf – es wird mir vermutlich immer auffallen. Und vielleicht, vielleicht werden wir die ja in Berlin irgendwo vergessen. Wir vergessen immer irgendwas, wenn wir im Urlaub sind – also wieso dann nicht diese furchtbaren Lederpuschen… Ich ärgere mich, warum ich diesen Kleber benutzt habe. Anstatt es mir einfacher zu machen, habe ich auf den letzten Nähten gekämpft, damit dieser Schuh nur irgendwie zusammenhält und etwas vernünftig aussieht.

Zumindest ist der Herr des Hauses glücklich. Denn er hat seinen BAGGER bekommen. Und einen Trecker. Und nun kann er ja vielleicht auch Rechts von Links unterscheiden…

Hanna
Author

Mama Hanna (27 Jahre jung) kommt gebürtig aus einer kleinen Stadt mitten in Schleswig-Holstein. Seit 2011 wohnt sie mit ihrem Mann (2016) im Münsterland. Der gemeinsame Sohn kam 2014 auf die Welt und machte sie zur Familie. Ende 2018 gibt es weiteren Nachwuchs.

3 Comments

  1. hm hast du schonmal vliesofix probiert?
    weiß nicht genau, ob man das auch für Leder nehmen kann.. aber frag doch mal im Stoffgeschäft nach :)

    • Hanna

      Der Witz ist ja, dass mir dieses Klebeband verkauft wurde, nachdem ich in einem Stoffgeschäft gefragt hatte… Ich werde sowas einfach nie wieder kaufen. Viel zu viel Frust sitzt dahinter und der Rest ist schon im Müll gelandet!

  2. Pingback: Rückblick: Oktober 2014 » Familiert.de

Write A Comment

Pin It

Wir verwenden auf der Seite Cookies. Mehr Informationen findest du unter Datenschutz. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen