Das ist immer so ein Ding. Da geht etwas kaputt – sagen wir mal das Obermesser von der Overlock. Wie ist das passiert? Ehrlich gesagt: Ich habe keine Ahnung. Als ich mit meinem Neffen in Spe da zusammen dran saß gab es einen lauten Knall und irgendwas flog durch die Luft. Ich habe mich erschrocken, das glaubt ihr nicht. Und später habe ich dann rausgefunden, was da wegflog… Na ja – ein neues Obermesser kostet ja nicht die Welt. Das habe ich dann auch im Internet bestellt. Dazu dann noch 14 Unterfadenspulen – irgendwie hatte ich nie eine, wenn ich eine braucht. Und mehr ist nun einmal mehr. Dazu gab es dann noch einen Abfallbehälter für die Overlock. Alles schön und gut.

Rechnung

Der Abfallbehälter ist auch schon ein paar Wochen im Einsatz. Das Messer hatte ich noch gar nicht eingebaut – da hatte ich doch einfach mit weggeklappten Messer genäht. Am Anfang befremdlich, aber nach einiger Zeit OK. Nun bin ich an einem Punkt, da brauche ich es aber ganz dringend. Sonst sieht das gar nicht aus! Ja – gut, dann bauen wir das Messer mal ein… Anleitung rausgesucht. Werkzeug rausgesucht. Jetzt nur noch das Messer!

Abgebrochenes Messer

Das müsste ja noch im Karton sein, das habe ich da ja nie rausgeholt. Komisch – warum steht der denn im Flur? Na – dann habe ich es wohl doch schon in eine Schublade am Schreibtisch gelegt. Hmmmm… auch nicht zu finden. Dann in den Stoff Kisten in Noahs Zimmer vielleicht. Nein. In meiner Krimskrams-Kiste? Auch nicht. Dann liegt das vielleicht unter meinem Papierkram in meinem Fach der Briefablage. Auch nicht! Verdammt… Na ja, vielleicht ist das ja auch zu Mathias‘ Sachen gerutscht. Wieder nichts. Ich habe wirklich alles abgesucht. Unsere komplette Wohnung. Selbst im Badezimmer, war keine Spur!

Mathias mal auf der Arbeit anrufen. Er erinnerte sich, dass er den Karton wegschmeißen wollte, da habe ich aber erwähnt, dass da noch was drin ist und er hätte ihn dann auf meinen Schreibtisch gestellt. Ja – gut. Daran kann ich mich auch erinnern. Aber warum steht der Karton im Flur? Wir suchen dann mal heute Abend zusammen. Und dann haben wir zusammen noch mal die ganze Wohnung auf den Kopf gestellt. Nichts zu machen.

Während eines Telefonates mit meiner Mutter, ließ mir die Geschichte keine Ruhe und ich fing schon wieder an zu suchen. Überall. Wirklich: ÜBERALL! Aber denkt ihr, dass ich die 14! (VIERZEHN!) Unterfadenspule und das Overlock-Obermesser wieder finde? Es ist wie verhext!

Dann muss das Kleid halt rumliegen. Ohne Messer geht das nicht. Wie sieht das denn aus?!

Nähprojekt

Habt ihr auch ab und zu solche Phänomene? Wenn ja, wann „lösen“ sie sich für gewöhnlich?

Author

Mama Hanna (25Jahre jung) kommt gebürtig aus einer kleinen Stadt mitten in Schleswig-Holstein. Seit 2011 wohnt sie mit ihrem Mann (2016) im Münsterland. Der gemeinsame Sohn kam 2014 auf die Welt und machte sie zur Familie.

1 Comment

  1. Oh je :D Also, bisher kommen Christoph und ich mit unserer (hust, meiner) Ordnung klar. Es ist noch so übersichtlich, dass wir alles wiederfinden :D ;) Einfach mal was weg tuen, was man nicht mehr braucht… Ich habe echt keine Ahnung, wo deine Sachen hingewandert sein könnten. Schwiegermutti?

Write A Comment

Pin It