„Wie ist die zweite Schwangerschaft denn so?“ – Einen Satz, den ich momentan sehr oft höre. Gut. Keine Ahnung, was ich sonst darauf sagen soll… „Die läuft ja eher neben deinem ersten Sohn her, mh? Ich weiß genau, wie das bei mir war…“ – Ähm. NEIN! 

Läuft eine zweite Schwangerschaft immer nebenher?

Ich habe das Gefühl, dass ich diese zweite Schwangerschaft viel intensiver und viel bewusster wahrnehme. Sie läuft gar nicht nebenher. Ich habe viel mehr Zeit, mit dem Krümel in meinem Bauch, bin mit mir selbst und meinen Gefühlen gegenüber im Reinen. Es liegt nicht daran, dass dieses Baby nun herzlich erwünscht war und unser erster Sohn eher ungeplant und doch sehr geliebt zu uns stieß.

Viel im Kopf & keinen Feierabend

Es liegt viel mehr daran, dass ich 2013 und 2014 mit dem Kopf viel bei meiner Ausbildung, beim Dualen Studium war. Nach Feierabend oder Unischluss, hatte ich eben keinen Feierabend. Wir haben Abende und Nächte an Hausarbeiten gesessen. Gruppenarbeiten in Nachtschichten erledigt und viel gelernt. Ich war mit meinem Kopf irgendwie bei der Schwangerschaft, aber eben nicht nur.

Heute ist das anders. Ich bin angestellt. Und nach Feierabend, habe ich nun mal Feierabend. Ich brauche Zuhause nichts machen, dennoch das nicht selbst will. Und wenn ich was mache, dann hat es etwas mit dem Blog, meinem Nebengewerbe oder meinem Studium zu tun. Ich kann mir die Zeit frei einteilen und habe nicht den Druck der Ausbildung, des Dualen Studiums im Rücken.

Ein Kind macht die nächste Schwangerschaft präsenter!

Gleichzeitig trägt Noah einen Riesen Grund dazu bei, warum diese Schwangerschaft so viel präsenter ist. Sei es die Tatsache, dass er eine elektrische Zahnbürste für das Baby kaufen möchte, weil er jetzt auch eine hat – oder den Kinderwagen erstmal ausprobieren muss, um zu schauen, ob der auch wirklich gut genug für das Baby ist. Immer wieder, nicht täglich aber beinahe, bringt er in den Unterschiedlichsten und absurdesten Situationen das Thema Baby und Schwangerschaft wieder hervor.

Ich nehme diese Schwangerschaft viel mehr wahr. Sie ist viel präsenter. Ich weiß zwar nicht immer, in welcher Woche ich bin, aber ich merke ganz genau, was in und mit meinem Körper passiert. Ich merke, wie das Baby in meinem Bauch liegt, wie ich doch bitte nicht sitzen sollte und was es scheinbar mag.

Eine zweite Schwangerschaft kann auch viel präsenter als die erste sein. Auch, wenn andere Menschen mich und meine Argumentation scheinbar oft nicht verstehen. Wie war das bei euch?

Hanna
Author

Mama Hanna (27 Jahre jung) kommt gebürtig aus einer kleinen Stadt mitten in Schleswig-Holstein. Seit 2011 wohnt sie mit ihrem Mann (2016) im Münsterland. Der gemeinsame Sohn kam 2014 auf die Welt und machte sie zur Familie. Ende 2018 gibt es weiteren Nachwuchs.

2 Comments

  1. Wichtiger Beitrag! Ich finde es schade, dass die zweite SS immer so runtergespielt wird. Es ist doch jedes Mal wieder ein Wunder! Solche Einträge müssen verbreitet werden 😊❤️

Write A Comment

Pin It

Wir verwenden auf der Seite Cookies. Mehr Informationen findest du unter Datenschutz. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen