Instagram

Folg mir!

Familie Gedanken

#Entspannungsprojekt – So stärke ich meinen Körper

6. Januar 2018
Entspannungsprojekt - mein Körper | Familiert.de

Gestern habe ich auf Facebook schon den Beitrag von Laura geteilt. Sie hat eine coole Idee gehabt, denn Mamas sind im Alltag oft gestresst und setzen sich selbst mega unter Druck. Ich gehöre definitiv dazu und ich weiß auch zum Teil warum. Aber bisher habe ich es mehr oder weniger hin genommen. Ein Stück weit tut Stress mir nämlich gut, ich bin da ein Mensch, der Stress sogar ein Stück weit braucht um produktiv etwas zu erarbeiten…

Was ist das #Entspannungsprojekt ?

Laura hatte die Idee, sich in 2018 mal etwas mehr zu Entspannen. Neue Routinen zu entwickeln und sich in jedem Monat einem neuen Themenfeld zu widmen und zu schauen: „Hey, was kann ich jetzt anders machen, damit es mir besser geht?“ Ich habe mir das nun einmal zum Anlass genommen mit einzusteigen. Und mich Monat für Monat darauf einzulassen und mir zu gestatten zumindest einmal bewusst Gedanken darüber zu machen.

Was würde meinem Körper gut tun?

Das ganze Thema startet jetzt im Januar mit dem Schwerpunkt auf dem Körper. Ich bin ein Mensch, der sich keine klassischen Vorsätze für das Jahr macht. Denn wenn man etwas wirklich will, dann braucht man kein neues Jahr. Man braucht keinen 1. eines Monats. Und man braucht auch gar keinen Montag. Wir können jederzeit starten – genauso, wie wir jederzeit aufhören können… Nun aber vielleicht zu mir und meinem Körper

Mehr Zusammen als Nebeneinander

Ich bin ein Seriensuchti! Und ein Stück weit möchte ich das ablegen, denn wo schaut man diese Serien? Richtig, auf dem Sofa! Dieses Jahr hat bereits gut damit angefangen, denn Mathias und ich haben in den letzten 6 Tagen schon mehr Gesellschaftsspiele gespielt anstatt Fernsehen geschaut. Ich finde das gut, denn eigentlich spielen wir beide sehr gerne Spiele – nur ist das in den letzten Jahren immer mehr verloren gegangen. Dadurch, dass unser Sohn sich jetzt auch bewusst für Spiele interessiert, rücken sie bei uns immer mehr in den Vordergrund.

Ich würde mich freuen, wenn ich es hinbekomme, 2 mal die Woche eine Stunde Gesellschaftsspiele zu spielen – dabei ist es erstmal grundsätzlich egal, mit wem ich das spiele. 

Synthese Brettspiel beim Spielehaben | familiert.de

Mehr Bewegung weniger Stillstand

Des Weiteren will ich gerne wieder mehr Sport machen. Was heißt Sport. ich möchte mich mehr Bewegen. Und deswegen habe ich mir zum Ziel gesetzt (diesmal tatsächlich ein klassisches Vorhaben) mindestens 80 Kilometer in der Woche mit dem Fahrrad zu fahren. Warum 80 Kilometer? Einmal zur Arbeit hin und zurück sind in etwa 60 Kilometer. Je nach Route etwas mehr oder weniger. Ich möchte versuchen einmal die Woche mit dem Fahrrad hin und zurück zu fahren (gerne auch an getrennten Tagen, weil Mathias und ich uns das dann von den Zeiten her besser Teilen können, wegen dem Kindergarten). Das soll aber nicht alles gewesen sein, denn dann wäre es etwas zu „einfach“. Deswegen einfach über diese 60 Kilometer drüber. Das mag sich für einige voll wenig anhören, aber ich bin mir da schon sehr unsicher, ob ich das einhalten kann. Bin da eigentlich eher bequem unterwegs. Für jeden Kilometer, den ich in der Woche nicht fahre, werde ich 1€ in eine Spardose packen und diese am Ende des Jahres spenden. Ich möchte tatsächlich, dass es mir „weh tut“, wenn ich mein Ziel nicht halte. Dabei habe ich mich dazu entschlossen, dass ich mir keine Kilometer „aufsparen“ oder „vorausfahren“ kann. Ausgenommen sind Wochen, in denen ich mit 43°C im Bett liege und schlafe – oder eben ein gebrochenes Bein vorweisen kann. Wenn wir im Urlaub sind, sind die Wochen ebenfalls eine Ausnahme! Ihr werdet auch noch mitbekommen, dass das Thema „Fahrrad fahren“ hier wesentlich präsenter wird.

Ich will mindestens 80 Kilometer in der Woche mit dem Fahrrad zurück legen – dabei muss ich 1€ Strafe für jeden Kilometer zahlen und den gesammelten Betrag spenden. Es können keine Kilometer „vorgefahren“ oder nachgeholt werden. Ausnahmen sind: Krank und Urlaub, der nicht zuhause stattfindet.

Lastenrad Riese und Müller Packster 80 Kidsverdeck | familiert.de

Hast du dir speziell in Bezug auf deinen Körper etwas für 2018 vorgenommen? Oder machst du schon seit Jahren ganz bewusst eine bestimmte Sportart?

  • Reply
    Laura
    6. Januar 2018 at 20:22

    Hanna, was für tolle Ideen! Ich bin gespannt, wie wir uns schlagen. Und das mit den Serien kommt mir so bekannt vor. Liebe Grüße von Laura

  • Reply
    Biene
    22. Januar 2018 at 14:30

    Soll das Strafgeld pro nicht gefahren Kilometer gezahlt werden oder pro gefahren? Letzteres wäre ja eigentlich der Anreiz es nicht zu tun ;-)

    • Reply
      Hanna
      25. Januar 2018 at 20:14

      Natürlich für nicht gefahrene Kilometer :D

Leave a Reply

Wir verwenden auf der Seite Cookies. Mehr Informationen findest du unter Datenschutz. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen