Am Wochenende war in Münster die Hochzeitsmesse Hochzeitstage. Da waren der Herr und ich und haben die erste Hochzeitsluft geschnuppert. Und haben wieder etwas von unserer ToDo-Liste erledigen können. Wahnsinn. Denn irgendwie geht jetzt tatsächlich alles schnell…

Ich habe euch erst am Freitag erzählt, dass wir im Juni dieses Jahr heiraten werden. Und dann waren wir schon auf der Hochzeitsmesse in Münster. Dort gab es richtig viele Sachen zu entdecken. Vor allem Brautkleider – da der Herr dabei war, habe ich mir die gar nicht erst genauer angeschaut. Auch der Herr wollte nicht sagen, was er eigentlich so mag. Da wird es also irgendwann nochmal richtig spannen.

Immerhin gab er mir endlich recht, dass ein dunkelblauer Anzug richtig gut aussehen kann. Oh ja!

Anzug mit Fliege | familiert.de

Wir haben – ich sage mal – unseren Koch dort getroffen, war passend, da er den Termin mit uns eh nochmal verschieben musste. Wir haben kurz mit ihm geschnackt und noch was cooles am Glücksrad gewonnen.

Wir haben auch ein cooles System für Hochzeitsfotos entdeckt. Ehrlich gesagt haben wir uns nie darüber Gedanken gemacht, wie man eigentlich alle Hochzeitsbilder zusammensucht, die auch Freunde/ Familie macht. Da haben wir uns jetzt bei Imiji registriert. Dort können alle Gäste über eine App oder den PC Fotos online stellen. Der Service geht erst im April online, aber im Juni werden wir ihn dann direkt nutzen. Das Konzept finden wir auf jedenfall gut, da nichts an der Auflösung der Bilder verloren geht und die Server in Deutschland stehen. Zudem können wir einstellen, welche Gäste Bilder sehen dürfen. Löschen können wir. Und zudem kann man alle Bilder geschlossen im Anschluss downloaden. Die Galerie besteht dann übrigens auch 2 Jahre. Hört sich doch erstmal gut an, oder?!

Außerdem haben wir noch mit Dekorateuren gesprochen und uns Blumendekorationen angeschaut. Eine hat es uns beiden spontan angetan. Mal schauen, ob es nur Inspiration war oder wir da nochmal genauer hinterher sind.

Kleinlaut Design | familiert.de

Wir haben auch noch was richtig cooles entdeckt und zwar Kleinlaut Design. Die machen so kleine Holzaufsteller oder auch Tortentopper, die ganz individuell gestaltet werden können. Die sind richtig cool! Ich hab sowas vorher noch gar nicht gesehen. Für mich wäre so ein Tortentopper ja auch eine echte Alternative zu den klassischen Figuren. Aber nach mir müsste es nicht mal eine Hochzeitstorte geben… Aber egal

Kleinlaut Design | familiert.de

Die Aufsteller kann sie bei der Hochzeit selbst als Dekoration aufstellen, aber zum Beispiel auch in der Wohnung vor einem großen Bild von der Hochzeit. Und da man sich alle Farben selbst aussuchen kann, werden dort alle Vorstellungen wahr. Man kann sich zusätzlich auch ganz eigene Schriftzüge überlegen und bestellen. Die Größen variieren da so, wie man sie gerade braucht.

Eheringe | familiert.de

Eine Sache haben wir dann auf der Messe doch noch erledigt: Die Eheringe. Ja, wir haben jetzt schon welche. Es waren die ersten, die wir auf die Finger gesteckt haben. Sie sagten uns sofort zu. Die sollten es sein. Und die werden es auch sein. Es ist übrigens Wahnsinn, was es alles an verschiedene Trauringe gibt. Es gab auch welche mit Carbon – mir gefielen sie ja auch sehr. Aber für einen Ehering? Da sind unsere ausgesuchten doch irgendwie viel schöner.

Und so ist wieder ein Teil geschafft. Bis zum 12.02 wird dann geklärt sein, wie und wo wir feiern. Zur Zeit haben wir da 2-3 Pläne und schon abgeklärt, dass zumindest einer auf jedenfall stattfinden kann. Sonst wäre das ganze mit dem Termin ja auch doof gewesen…

Author

Mama Hanna (25Jahre jung) kommt gebürtig aus einer kleinen Stadt mitten in Schleswig-Holstein. Seit 2011 wohnt sie mit ihrem Mann (2016) im Münsterland. Der gemeinsame Sohn kam 2014 auf die Welt und machte sie zur Familie.

7 Comments

  1. Verrätst du auch noch die Farbe eurer Ringe? Also: Gold oder Silber? Da scheiden sich ja die Geister.. :D
    Die Caketopper find ich ja richtig richtig geil!
    Der Freund hat jetzt n dunkelblauen Anzug zur Hochzeit des Bruders gekauft – hab ihm gesagt, darin darf er auch zu meiner Hochzeit gehen :D :D

    • Hanna Reply

      Wir haben Gelbgoldene Ringe. Das war uns aber auch von vorne herein klar, dass wir keine Weißgoldenen haben möchten…

      Oh ja, nä? Ich find die auch so mega genial :D

  2. Moin,
    so schön ich deinen Bericht von den Hochzeitsvorbereitungen auch finde – mir wäre das zu nervig. Wir haben das damals ganz anders gemacht: Eigentlich wollten wir beim Standesamt nur wissen, welche Unterlagen wir so brauchen und plötzlich hatten wir für 2,5 Wochen später einen Termin. Den haben wir zwar unserer engsten Familie gesagt, sind da aber alleine hin. (Das Gesicht des Standesbeamten war göttlich, als ich hinter mir die Tür zumachte). Gefeiert haben wir mit Eltern und Geschwistern abends bei einem kleinen Fest in unserem Ort, für das wir schon lange Karten hatten. Die richtige Familienfeier fand dann einen knappen Monat später ganz entspannt und leger im Schrebergarten statt. Eingeladen hatten wir gleich, nachdem wir das Aufgebot bestellt hatten. Inhalt: „Wir heiraten. Wir sagen euch zwar nicht wann, aber wann wir feiern“.
    Für meinen Mann und mich noch immer die perfekte Hochzeit.

    • Hanna Reply

      Also bisher war es am nervigsten überhaupt einen Termin zu finden :) Seitdem der steht passiert alles andere irgendwie so nebenbei. Das ist schon ganz witzig, dass sich alles fast wie von alleine ergibt.

      Ist doch auch schön so zu heiraten. Und zum Glück macht es auch jeder anders. Aber so zu heiraten, das wären nicht wir… Auch wenn ich die Idee dahinter richtig schön finde!

Mentions

  • Hochzeitsupdate die zweite - familiert.de

Write A Comment

Pin It