Ich bin ganz viel Auto gefahren – Mama und Papa haben nämlich nach einem zweiten gesucht und ich musste immer mitkommen. Ich muss doch sicher gehen, dass ich auch genug Platz darin habe!

Sonst war ich in diesem Monat bei uns zuhause mit auf Schützenfest. Zwischendurch war ich so müde von den ganzen Eindrücken, dass ich auch einfach neben der Blaskapelle geschlafen hab. Mama hat mir später erzählt, dass das ganz viele unglaublich fanden, weil es doch so laut gewesen sein sollte. Ich fand das nicht!

Einmal, da musste ich wieder zum Arzt hin. Da habe ich wieder Impfungen bekommen – diesmal war das eigentlich gar nicht so schlimm. Ich hab sogar gelacht! Aber dann hat das irgendwie doch ein bisschen weh getan, dass ich einmal ganz laut geschriehen hab, dann hat mich Mama aber in den Arm genommen und es war sofort wieder alles gut. Diesmal war ich sogar nett und hab dem Doktor auch noch mal zum Abschied angelächelt!

Mama war auch auf einer Tupperparty, deswegen habe ich jetzt einen richtigen Becher. Daraus kann ich sogar schon alleine trinken – das finde ich immer richtig witzig. Doof, dass da nur Wasser raus kommt. Aber beim Essen ist das Okay. Mittweile wissen wir, dass ich gerne Apfel, Apfel mit Getreide, Banane und Birne esse. Und da stehen noch so viele andere Gläschen im Schrank, die will ich auch noch alle probieren!

Dann war ich mit einer Freundin von Mama, ihrer Tochter und Mama in so einem Spielplatz, der drinnen ist. Meine Freundin ist fast ein Jahr, die fand das Bällebad richtig lustig – am Anfang fand ich das ja auch ganz toll. Aber das wurde mir schnell zu viel und ich bin wieder auf Mamas Arm geflüchtet. Aber Spaß gemacht hat das trotzdem!

Schwimmen war ich mit Mama und Papa auch wieder – diesmal hatte ich einen Schwimmring. Der ist super, so kann ich schon alleine bestimmen, wo ich hin schwimmen will und Mama und Papa haben auch mal die Hände frei. Aber den will Mama euch auch noch einmal genauer zeigen. Wartet mal ab!

Meine Erzieherin für den Kindergarten habe ich auch kennengelernt. Ich find die richtig toll – Mama und Papa mögen sie auch. Die lächelt mich immer an und sagt immer, dass ich super entspannt bin. Und sie freut sich schon auf mich, wenn ich in den Kindergarten komm!

 

Papa und Oma habe ich jetzt auch mal gezeigt, dass ich mich alleine vom Rücken auf den Bauch drehen kann. Vorher war ich ja immer ein bisschen eitel und hab mich angestellt, damit die mir helfen. Hat doch auch immer geklappt…! Aber Papa sieht das jetzt auch immer öfter morgens, wenn er mich wickelt – ich schlaf halt am liebsten auf dem Bauch, da bringt es auch nichts, dass Papa mich auf den Rücken hinlegt!

Sonst schlaff ich in letzter Zeit echt schlecht ein. Irgendwie kann ich das nicht. Und ich mag wieder ganz viel und ganz nah bei Mama und Papa sein – vor allem abends.

Author

Mama Hanna (27 Jahre jung) kommt gebürtig aus einer kleinen Stadt mitten in Schleswig-Holstein. Seit 2011 wohnt sie mit ihrem Mann (2016) im Münsterland. Der gemeinsame Sohn kam 2014 auf die Welt und machte sie zur Familie. Ende 2018 gibt es weiteren Nachwuchs.

1 Comment

Write A Comment

Pin It

Wir verwenden auf der Seite Cookies. Mehr Informationen findest du unter Datenschutz. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen