Instagram

Folg mir!

Gedanken

Gegen Blogrolls – Für mehr Dynamik

2. August 2015
Meine Meinung zu: Blogrolls | familiert.de

Die Dajana von Mit Kinderaugen hat aufgerufen um herauszufinden, wie sich die Blogrolls so verändern. Welche Argumente sprechen dafür und welche dagegen.

Ich bin ganz klar gegen Blogrolls. Einfach aus dem Punkt heraus, dass diese Blogrolls für mich zu statisch sind. Meiner Meinung nach sollte aber eine so eine Liste mit Blogs die man regelmäßig liest immer dynamisch bleiben. Durch die eigenen Lebenslage und unterschiedliche Interessen die mal mehr oder weniger ausgeprägt sind, gibt es einfach unterschiedliche Blogs, die man zu unterschiedlichen Zeiten liest. Deswegen kommt für mich einfach so eine eher statische Liste nicht in Frage. Ich entdecke auch gerne neue Blogs und halte meine Augen auf.

Sobald ein Blog keine Blogroll hat, kann man dies aber auch anders tun. Und die Möglichkeit habe ich selbst schon genutzt. Man kann von Zeit zu Zeit seine Bloglieblinge auflisten und als Beitrag online bringen. Das habe ich mal mit meinen Blogperlen gemacht. Und das ist die Möglichkeit, die ich für optimal halte. Denn so unterschiedlich meine Interessen im Laufe der Zeit sein können, finde ich diese Blogs ja oftmals einfach immer noch toll. Und auf einer Blogroll würden sie „verfallen“, weil sie nicht mehr darauf zu finden sind. Die Ansicht finde ich ehrlich gesagt total doof.

Wer mir außerdem auf Facebook folgt, der sieht, welche Blogs ich lese. Denn das sind die, wo ich bestimmt am meisten Artikel von teile. Und ich teile nur Artikel die ich A) entweder richtig gut finde oder B) zu denen ich einfach eine komplett andere Meinung habe und ich somit widerspreche. Somit kann man auch dort verfolgen, welche Blogs bzw. welche Artikel ich lese.

Ich finde einfach, dass die klassischen Blogrolls zu statisch sind. Denn oft wird vergessen die Blogs zu aktualisieren. So etwas geht mit einem Beitrag halt schneller. Indem man einfach Zeit für Zeit nochmal auflistet, welche Blogs für einem selbst gerade wichtig sind. Ohne dabei die „anderen“ über Bord zu werfen, nur weil sie nicht mehr zu 90-100% zur eigenen Lebenssituation passen, sondern „nur“ noch zu 70-80%…

  • Reply
    Sayuri
    2. August 2015 at 19:50

    Ich finde sie gar nicht so veraltet. Ich klicke mich sehr gerne durch und auch schaue ich meinen immer wieder durch und aktualisiere. Aus Seo-Sicht sind sie eben wichtig, es sind dauerhafte Verlinkungen die für den Blogger wichtig sind.
    Ich habe einen Blogroll UND eine Linkliebe Seite, im Blogroll landen nur Personen, denen ich wirklich schon lange folge, mit denen ich auch mal außerhalb der Bloggerwelt schreibe oder Kontakt habe.
    IN Artikeln klicke ich selten mal auf Links, außer sie sind wirklich gut begründet wie die Linkliebe Artikel auf purplemint.de Ansonsten, wie oben geschrieben, klicke ich mich gerne durch. Man hat heute so viele Möglichkeiten, diese Listen zu gestalten und sie ansehnlich zu machen, Ob mit Button oder einfache Links.
    Wichtig sind sie schon, den jeder Link zu deiner Seite steigert ihre Reichweite.

  • Reply
    Mit Kinderaugen
    7. August 2015 at 10:19

    Interessante Ansichten. Ick danke dir für deinen Beitrag Hanna. Lg, Dajana

  • Reply
    Frau JoLou
    25. Oktober 2015 at 11:08

    Hmm, manchmal finde ich es schon spannend wer da was liest und ich freue mich natürlich, wenn ich dort auch erscheine.
    Allerdings ist meine Blogroll recht abgespeckt inzwischen und eigentlich auch nur ein Verweiß auf andere Blogs mit ähnlichen Themen, über die Qualität, oder ob ich dort mitlese sagt es nichts aus, manche sind mir zu einfach und andere zu christlich oder dies oder das. In meinem Nähblog (ja ich habe 2) habe ich gar keine mehr, oder doch, uuups jetzt muss ich echt schauen, hihii
    LG
    Martina

Leave a Reply

Wir verwenden auf der Seite Cookies. Mehr Informationen findest du unter Datenschutz. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen