Ich muss jetzt mal was loswerden. Mich nervt es nämlich total! Vielleicht bin ich da auch über empfindlich, aber so langsam gibts Situationen, da bin ich echt kurz vor dem Durchdrehen:

Es geht um die ganzen „hilfreichen“ Tipps, die ich von jedem bekomme. Da macht es wirklich keinen Unterschied, ob Familie oder nicht. Ob jung oder alt. Ob männlich oder weiblich. Das Phänomen gibt es irgendwie in allen Varianten. Da wird man drauf angesprochen, dass es dem kleinen Stinker doch im Tuch nicht gefällt, weil es zu eng gebunden ist – nein, warum sollte er wegen der Temperatur meckern, wenn es draußen so warm und im Zug so krass klimatisiert ist… Und noch etwas: Immer, wenn er weint, dann hat er hunger. Wirklich IMMER! Da ist es egal, ob er erst eine Stunde zuvor gestillt wurde. Und da quiekt er einmal und es wird sofort gesagt, dass ich ihn in den Fliegergriff nehmen soll, dass haben die ja so gerne.

Diese Tipps nerven mich mittlerweile einfach nur noch. Wieso muss jeder seinen Kommentar dazu abgeben, was Noah gerade in dem Moment fehlt? Vor allem: Warum machen fremde Menschen so etwas? Ich analysiere doch auch nicht, warum ausgerechnet der Hund gerade jetzt bellt…

Hanna
Author

Mama Hanna (27 Jahre jung) kommt gebürtig aus einer kleinen Stadt mitten in Schleswig-Holstein. Seit 2011 wohnt sie mit ihrem Mann (2016) im Münsterland. Der gemeinsame Sohn kam 2014 auf die Welt und machte sie zur Familie. Ende 2018 gibt es weiteren Nachwuchs.

Write A Comment

Pin It

Wir verwenden auf der Seite Cookies. Mehr Informationen findest du unter Datenschutz. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen