Seitdem Noah auf der Welt ist, gibt es zwischendurch „tote“ Zeiten, in denen ich nichts machen kann: Beim Stillen. Ich war schon immer froh, dass ich Noah keine Stunden stillen muss. Und ich war auch schon immer froh mein iPad zu haben. Und die beiden Umstände, also die des Stillens und die des Besitzens eines iPads, ergänzen sich prächtig.

So ist es so, dass ich während des Stillens oft andere Blogs lese und Kommentare schreibe. Letzteres leider eher selten, weil es auf vielen Seiten nicht möglich ist, mit einem iPad Kommentare zu hinterlassen. Ich habe es schon oft versucht und bei mir wichtigen Anliegen es auch öfter Versucht. Mit der Gefahr, dass die Kommentare öfter auftauchen und/oder freigeschaltet werden müssen und ich einfach den Hinweis daraufhin überlesen habe. Es ist aber schon so oft passiert, dass meine Kommentare nicht auftauchen, weswegen ich schätze, dass sie einfach verloren gehen. Denn schicke ich sie mir persönlich als E-Mail, mit dem Hinweis bei welchem Blog zu welchem Eintrag der gedacht ist und schicke sie beim nächsten Mal an die ganzen Blogs, wenn ich am Laptop sitze, ist es auch nie ein Problem… Das finde schon enttäuschend, da das ganze oft auch bei Blogspot Blogs passiert. Ehrlich gesagt habe ich noch nicht drauf geachtet ob es immer bei den Blogs passiert oder bei anderen auch mal klappt.

Ist euch das auch schon einmal aufgefallen? Empfindet ihr das als störend? Und die Mama’s unter euch: Was macht ihr so beim Stillen?

 

Anmerkung: Das mit der „toten“ Zeit ist ein empfinden von mir. Klar stille ich mein Kind gerne und bin froh, dass ich es (noch) kann. Trotzdem ändert es nichts an der Tatsache, dass in der Zeit so gut wie nichts anderes möglich ist und arbeiten oft unterbrochen werden müssen.

Author

Mama Hanna (25Jahre jung) kommt gebürtig aus einer kleinen Stadt mitten in Schleswig-Holstein. Seit 2011 wohnt sie mit ihrem Mann (2016) im Münsterland. Der gemeinsame Sohn kam 2014 auf die Welt und machte sie zur Familie.

Write A Comment

Pin It