Hopp Hopp Hopp

Pferdchen lauf Galopp! Ich habe schon lange nicht mehr gezeigt, was hier so an der Nähmaschine entstanden ist. Deswegen dachte ich mir, ich zeige euch mal, was in den letzten Tagen entstanden ist. Das wird ein Geburtstagsgeschenk für einen Jungen. Bis dahin muss das Pferd aber leider auf den Dachboden ziehen, denn es sind noch 2 Monate zum Geburtstag. Die Idee kam, als ich das E-Book bei Facebook sah. Da dachte ich mir: „Hey, verbrauch doch mal die letzten Polsterkügelchen!“ Und jetzt seht mal hier: Ich habe IMMER NOCH so viel. Kleiner Tipp: glaubt niemals irgendwelchen Angaben. Eigentlich hätte ich „nur“ 3 Stillkissen nähen können. Jetzt sind es 2 Stillkissen und ein Pferd… Zumindest kann sich das Pferd nun freuen: Es bekommt Gesellschaft auf dem Dachboden, denn der Riesen Karton muss erstmal weg. An einer neuen Idee muss ich nochmal arbeiten. Mir schwebt da etwas vor. Dazu gibts aber…

Rückblick: April 2014

Da wir ein paar Tage ohne Internet waren, kommt hier erst jetzt der Rückblick von April 2014. Außerdem kommen die Bilder nun anders daher, da der Windows-PC abgebaut wurde und ich ein neues Programm für den Mac heruntergeladen habe. Wie immer gilt aber: Wer mir bei Instagram folgt, kennt die Fotos schon. Hier eine kurze Zusammenfassung: 1. Um Noah zum Schlafen zu bringen, muss man sich schon was einfallen lassen. 2. In der Manduca scheint es genauso bequem zu sein, wie im Tuch. 3. Wir waren zu früh beim Bus und ich hab mir mal was neues zu trinken gekauft… Fazit: Kein Muss! 4. Wir haben im Café auf den Papa gewartet. 5. Noah zieht sich zum schlafen jetzt selbst das Tuch ins Gesicht. 6. Danke für die Hinweise, wie ich mein Baby beruhigen soll…  7. Wir sind immer wieder froh auf das Tuch bzw. die Manduca zurück greifen zu können. 8. In der Nacht war es mir unheimlich, dass Noah nach…

"Hilfreiche" Tipps

Ich muss jetzt mal was loswerden. Mich nervt es nämlich total! Vielleicht bin ich da auch über empfindlich, aber so langsam gibts Situationen, da bin ich echt kurz vor dem Durchdrehen: Es geht um die ganzen „hilfreichen“ Tipps, die ich von jedem bekomme. Da macht es wirklich keinen Unterschied, ob Familie oder nicht. Ob jung oder alt. Ob männlich oder weiblich. Das Phänomen gibt es irgendwie in allen Varianten. Da wird man drauf angesprochen, dass es dem kleinen Stinker doch im Tuch nicht gefällt, weil es zu eng gebunden ist – nein, warum sollte er wegen der Temperatur meckern, wenn es draußen so warm und im Zug so krass klimatisiert ist… Und noch etwas: Immer, wenn er weint, dann hat er hunger. Wirklich IMMER! Da ist es egal, ob er erst eine Stunde zuvor gestillt wurde. Und da quiekt er einmal und es wird sofort gesagt, dass ich ihn in den…

Die Geburt von Noah

In den letzten Tagen habe ich einen interessanten Artikel bei Dajana gelesen, worum es um Geburten geht. Es gibt eine Hebamme, die Geburten von Kindern unterscheidet. Wer Hilfsmittel, wie eine PDA zum Beispiel in Anspruch nimmt, hat das Kind quasi nicht Selbstgeboren. Durch diesen Artikel habe ich mich dazu entschlossen auch mal über die Geburt von Noah zu schreiben. Vorne weg möchte ich klarstellen, dass ich aus den Ansichten der einen Hebamme Noah auch nicht selbstgeboren habe. Es gibt anscheinend viele, die sich über diese Aussage der Hebamme aufregen. Ich kann nur sagen, dass ich mir dieses Erlebnis der Geburt nicht durch solche Aussagen kaputt oder schlecht reden lasse. Im Grunde lächle ich darüber und nehme es hin. Wenn man es so sieht, dass man ein Kind nicht selbst geboren hat, wenn man Hilfe in Anspruch nimmt, dann soll man meiner Meinung nach diese Ansicht haben. Ich muss und werde…

Pin It

Wir verwenden auf der Seite Cookies. Mehr Informationen findest du unter Datenschutz. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen