Instagram

Folg mir!

Alltag Baby Familie

Platzende Brüste

24. Februar 2014
Milchpumpe Avent | familiert.de

Ich stille. Voll. Ist an sich auch gar kein Problem, weder für mich, noch für Noah. Da der Kleine aber schon des öfteren nachts in seinem eigenen Bett, im eigenen Zimmer, durchschläft, habe ich ein wachsendes (oder auch gefühlt ein platzendes) Problem: Der Druck in meinen Brüsten.

Meine Hebamme sagte mir, ich solle Noah wecken und anlegen, damit er trinkt und somit der Druck von der Brust genommen wird. Aber ich denke mir, dass ihn das dann verwirrt und er nachts wieder öfter kommt und somit nicht mehr so lange schläft – und wie sollen wir ihn dann irgendwann daran gewöhnen sich nicht mehr so oft zu melden und die Nächte wieder durchzuschlafen? Über das Problem habe ich auch letztens am Telefon mit meiner Mama gesprochen. Es gibt ja sonst noch die Möglichkeit des Ausstreichens unter der Dusche. Ich kann aber schlecht drei mal am Tag duschen gehen… Mama meinte dann, dass ich vielleicht mal über eine Milchpumpe nachdenken sollte. Geraten, getan. Jetzt sind wir im Besitz einer elektrischen Avent Milchpumpe – nachdem wir uns durch unzählige Modelle gewurschtelt haben… Ob Handpumpe oder elektrische. Ob Avent oder Medela. Meine Güte, gibt es da viele Sachen. Schlussendlich ist es eine Avent geworden, weil Noah seinen ersten Fencheltee aus der Aventflasche getrunken hatte, ohne, dass es Probleme gab.

Heute kam die Milchpumpe per Post an. Und weil Noah nach seinem 7,5 Stunden Nickerchen in der Nacht heute morgen wieder 4,5 Stunden weiter schlief, hab ich in der Zwischenzeit mal ein bisschen abgepumpt. Nur so viel, bis der Druck von den Brüsten weg war. Mensch, war das Gefühl den Druck loszuwerden göttlich! Ich glaube ich werde diese Milchpumpe lieben und den Gedanken nicht mehr den Druck so extrem spüren zu müssen, dass man Nachts schon nicht mehr schlafen kann!

Anmerkungen am Rand, damit dazu keine Diskussionen auftreten:
Am Tag kommt Noah schon alle 2-3 Stunden, dass wir locker auf die minimale Anzahl an Mahlzeiten kommen. Vom Gewicht her ist er auch super davor. Das letzte mal wiegen am Freitag ergab: 4.170 Gramm (+350 Gramm auf das Geburtsgewicht). Und Durchschlafen sind bei uns so 6-7 Stunden, was in seinem 2-wöchigem Leben schon 7 mal vorkam.

  • Reply
    liebeslieschen
    24. Februar 2014 at 13:08

    Ich hoffe, dass du noch mehr Erfahrungsberichte von Produkten (Cremes für die Mama vor der Geburt/ in der Schwangerschaft und jetzt, Cremes für den Noah, etc..) schreibst!! :)

Leave a Reply

Wir verwenden auf der Seite Cookies. Mehr Informationen findest du unter Datenschutz. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen