Da wir ein paar Tage ohne Internet waren, kommt hier erst jetzt der Rückblick von April 2014. Außerdem kommen die Bilder nun anders daher, da der Windows-PC abgebaut wurde und ich ein neues Programm für den Mac heruntergeladen habe. Wie immer gilt aber:
Wer mir bei Instagram folgt, kennt die Fotos schon. Hier eine kurze Zusammenfassung:

1. Um Noah zum Schlafen zu bringen, muss man sich schon was einfallen lassen. 2. In der Manduca scheint es genauso bequem zu sein, wie im Tuch. 3. Wir waren zu früh beim Bus und ich hab mir mal was neues zu trinken gekauft… Fazit: Kein Muss! 4. Wir haben im Café auf den Papa gewartet. 5. Noah zieht sich zum schlafen jetzt selbst das Tuch ins Gesicht. 6. Danke für die Hinweise, wie ich mein Baby beruhigen soll… 

April 2014

7. Wir sind immer wieder froh auf das Tuch bzw. die Manduca zurück greifen zu können. 8. In der Nacht war es mir unheimlich, dass Noah nach 7 Stunden immer noch nicht kam, das war die erste 10 Stunden Nacht. 9. Wir brauchten einen Stuhl für Noah – bzw. etwas, wo wir ihn beim Essen lassen können… 10. …und er findet den Stuhl richtig klasse! (Auch, wenn er es auf dem Foto nicht zugeben will) 11. Unser Fausfresser. 6. Nur zum Stillen war Noah wach… Was war nur mit ihm los?

April 2014

13. Selbst der Versuch ihn aktiver werden zu lassen endete im Nickerchen auf dem Boden. 14. Die neue Nähmaschine wollte ausprobiert werden, es entstand mein erster eigener Body… 15. Und er passt Noah wie angegossen! 16. Auf der Rückfahrt aus dem Urlaub in meiner Heimat brauchten wir nur eine Stillpause bei 7 Stunden. 17. Noah wollte den ganzen Tag alleine sein, aber zum Einschlafen brauchte er mich dann zum Glück doch. 18. Ein Musterstück zur Entscheidungshilfe für das Schwesterchen ist auf die Schnelle entstanden.

April 2014

19. Noah ist ganz fasziniert von den Fischen in Papas Aquarium. 20. Und er dreht sich jetzt fleißig vom Bauch auf den Rücken. 21. Da es Noah egal ist, was man ihm Vorliest, kriegt er die Zeitung vorgelesen… bevorzugt bei dem politischem Teil wird gelacht. 22. Noah hat jetzt schon mehr Hautfarbe, als ich. 23. Und mit der zukünftigen Patentante wurde gespielt und gelacht. 24. Etwas mehr als 3 Tage hatten wir weder Internet noch Telefon, da merkt man erstmal, wie wichtig das Internet für uns ist: Zeitung lesen, Blogs lesen, kurz was nachschauen etc.

Author

Mama Hanna (25Jahre jung) kommt gebürtig aus einer kleinen Stadt mitten in Schleswig-Holstein. Seit 2011 wohnt sie mit ihrem Mann (2016) im Münsterland. Der gemeinsame Sohn kam 2014 auf die Welt und machte sie zur Familie.

Write A Comment

Pin It