Als sich rausstellte, dass ich schwanger bin, habe ich mal nach Blogs gesucht, die über den Verlauf schreiben – und über andere Dinge, die mich ebenfalls interessieren könnten. So ist es, dass bereits seit 5 Monaten der Blog von Julia – Punkelmunkel – beinahe täglich aus der Lesezeichenliste ausgewählt wird. Da sie viel für ihren Sohn selbst gemacht hat, habe ich mir gedacht: „Hey, wozu hast du damals noch den Wahlpflichtkurs ‚Arbeiten wie ein Designer‘ mitgemacht? Sowas bekommst du auch hin!“ und dann habe ich mich mal an einer Krabbeldecke versucht, um in die Thematik des Nähens wieder einzusteigen:

Babydecke selbst gemacht

Danach folgte diese Jacke:

Baby Jacke selbst gemacht

Dann wurde für ein bisschen pausiert, da die Uniphase in Niedersachsen begonnen hatte und ich schlecht Woche für Woche eine Nähmaschine mit mir herumschleppen kann. Außerdem müssen während dieser Zeit natürlich auch Hausarbeiten gemacht werden und für die Klausuren lernen…

Also packte ich gestern die Nähmaschine wieder aus und – tada – Jacke Nummer zwei:

Baby Jacke selbstgemacht

Und zum Thema „Mit selber machen kann auch Geld gespart werden“ ist hier das Stillkissen, welches soeben fertig wurde. Noch hat es keinen Bezug, aber das ist wohl nur eine Frage der Zeit:

Stillkissen selbst genäht

Warum es sich gelohnt hat es selbst zu machen? Hier mal die Kostenaufstellung:
Schnittmuster 3,00€
Baumwollstoff 5,94€
4,95€/m – laut Schnittmuster werden 1,8 Meter benötigt, ich habe jetzt noch 0,6 über die gesamte Breite über, obwohl ich nichts am Schnitt verändert habe. Somit habe ich 1,2 Meter verbraucht.
Füllmaterial 7,95€
Ich habe 200 Liter für insgesamt 23,85€ bestellt, weil ich noch ein zweites machen darf. Im Internet habe ich gelesen, dass 50-60 Liter je Stillkissen gebraucht werden, daher war mit 100 Liter zu knapp. Da ich drei aus den Material machen kann, ist der Preis gedrittelt.
Insgesamt: 16,89€

Im Nachhinein bin ich echt erstaunt, wie günstig es geworden ist. Der eigentliche Grund für mich das Stillkissen selbst zu machen war, dass ich es nicht eingesehen habe für eines mit einem echt hässlichen Bezug für mindestens 35€ kaufen zu müssen – wenn ich das gleiche Geld quasi noch einmal oben drauf legen darf, um einen Bezug zu bekommen, der mir gefällt. Getestet wird das Kissen im Endeffekt erst heute Nacht. Ich bin gespannt, aber auf dem Sofa macht sich das ganze schonmal nicht schlecht.

Author

Mama Hanna (25Jahre jung) kommt gebürtig aus einer kleinen Stadt mitten in Schleswig-Holstein. Seit 2011 wohnt sie mit ihrem Mann (2016) im Münsterland. Der gemeinsame Sohn kam 2014 auf die Welt und machte sie zur Familie.

2 Comments

Write A Comment

Pin It