Mich haben schon mehrere gefragt, ob es denn wirklich so ist, dass Noah durchschläft. Und ich sage hier nun nochmals: Ja, tut er – meistens! Er wird abends gegen 19 Uhr bettgehfertig gemacht, sprich gewaschen, gewickelt und umgezogen. Dann wird er gestillt, wobei er dabei meistens einpennt. Dann geht’s ins eigene Bett im Kinderzimmer.

Das nächste mal kommt er gegen 22 Uhr. Ab da wickeln wir erst und stillen dann, weil er nachts oft, bzw eigentlich immer, beim Stillen einschläft. Wenn wir fertig sind, geht’s wieder ins Bett. Im Normalfall kommt Noah dann so gegen 5-6 Uhr. Da steht dann oft Mathias zum Wickeln auf und bringt in mir dann zum Stillen. Ich bringe ihn dann nochmal zurück ins Bett. Beim nächsten mal Stillen wird die Reihenfolge mit Wickeln und Stillen getauscht. Also erst gibt es Essen und dann die neue Windel.

Über Tag schläft Noah nie in seinem Bett. Dann liegt er eigentlich – wenn wir zuhause sind – auf seinem Schafsfell auf dem Sofa.

Author

Mama Hanna (27 Jahre jung) kommt gebürtig aus einer kleinen Stadt mitten in Schleswig-Holstein. Seit 2011 wohnt sie mit ihrem Mann (2016) im Münsterland. Der gemeinsame Sohn kam 2014 auf die Welt und machte sie zur Familie. Ende 2018 gibt es weiteren Nachwuchs.

2 Comments

Write A Comment

Pin It

Wir verwenden auf der Seite Cookies. Mehr Informationen findest du unter Datenschutz. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen