SSW 34 // Eisenmangel trotz Eiseninfusionen?

Veröffentlicht am

18. September 2018

Geschrieben von

Hanna

Kategorien

Wie weit bin ich?

34 Wochen liegen hinter mir. Nun sind das schon 85% der gesamten Schwangerschaft und noch 42 Tage bis ET.

Hallo Dickbauch, Gewicht?

Ich glaube, dass der Bauch momentan ordentlich wächst. Es gibt Anzeichen, wie juckende Haut dafür. Aber gemessen habe ich in der Tat diesmal nicht.

Mittlerweile sind es 77 Kilo – also nur einer dazu gekommen. Die Arzthelferin beim Frauenarzt war auch etwas enttäuscht, weil sie doch vorher sagte, dass aber ordentlich etwas dazu gekommen sei…

Umstandsmode?

Yeah! Eine Unterhose :D Ich habe wieder nichts gekauft. Aber mittlerweile sind die meisten Schwangerschaft-T-Shirts zu kalt, weswegen ich wieder mehr zu Mathias‘ Pullovern greife. Oder einfach einen meiner Ponchos drüber schmeiße – aber auch an den T-Shirts merke ich, dass mein Bauch wächst, denn die sind enger als vorher.

Neuzugänge für das Baby?

Meine Oma war da und hat uns ein Paar Babysocken gestrickt. Das ist das einzig neue, was wir seit Wochen oder gar Monaten haben. Aber meine Oma und Opa haben auch meine Cousine besucht und von dort Babysachen mitgebracht, die wir denen ausgeliehen hatten. Vielleicht zählt das ja auch zu „Neuzugängen“ :D

Habe ich Schwangerschaftsstreifen?

Es sind zwei neue am entstehen.

Wie schlafe ich? Schlafverhalten?

Wir haben neue Bettdecken, Kissen und Bezüge. Ich schlafe momentan SEHR GUT! *Klopf auf Holz* Und das ohne 2. Bettdecke als Seitenschläferkissen und ohne Stillkissen, welches immer noch im Keller verweilt.

Mein schönster Augenblick der Woche

Meine Oma versucht immer, das Baby im Bauch zu fühlen – geht nur so selten. Dieses Kind bewegt sich einfach so selten bzw. auch zart, dass selbst Mathias und K1 es total selten spüren.

 

Gab es diese Woche ein Schreckmoment?

Hier packe ich wieder meine Eisengeschichte hin!

Ich habe einen Eisenmangel – erkannt am HB Wert. Und deswegen Eisenpräperate etc. verschrieben bekommen. Das habe ich alles schonmal genauer erklärt. Kurzgefasst: Ich habe nichts vertragen, oder das was ich vertragen habe, hat nicht geholfen.

Also habe ich nun 6 Eiseninfusionen hinter mir. Und eine Kontrolle nach 3 Infusionen gehabt. Erfolgsmeldung: Ich bin vom HB Wert nicht gesunken! Sogar um 0,1 gestiegen. Mein Frauenarzt hat mir trotzdem bei einem erneuten Abfall des Wertes angedroht, mich in die Uni Klinik zu überweisen. Daraufhin habe ich mit meinem Allgemeinmediziner gesprochen:

Anscheinend ist es normal, dass mein HB Wert noch so niedrig ist. Er hat mit den Eiseninfusionen zwar meinen Eisenspeicher vollgepumpt. Aber dieses Eisen wird erst bei neuen roten Blutkörperchen genutzt und diese werden nur alle 60-100 Tage erneuert. Um das gesamte Blut zu erneuern dauert es also um die 3 Monate. Also ist klar, dass der Wert niemals sprunghaft nach oben gehen wird, denn es sind ja noch genug alte rote Blutkörperchen in meinem Körper, die eben eine bescheidene Eisenbindung in sich haben. Er hätte nichtmal damit gerechnet, dass diese ersten 3 Infusionen überhaupt schon nachweislich einen Effekt haben.

Was mich dabei echt ein wenig nervt: Mir geht es gut!

 

Habe ich Heißhungerattacken?

Diesmal eher so: nein.

Habe ich Abneigungen gegen gewisse Lebensmittel, Gerüche oder ähnliches?

Nein.

Gibt es erste Geburtsanzeichen?

Nein!

Irgendwelche Symptome?

Sodbrennen fängt an! Einen Tag war es schlimm, das hatte mich so plötzlich überrumpelt. Zumal ich zwar bei K1 auch ein wenig Sodbrennen hatte, aber mich nicht erinnern könnte, dass es A) so plötzlich kam und B) dann so doll war.

Aber es lies sich noch mit Milch und trockenes Brot lindern.

Bauchnabel, rein oder raus?

Raus.

Aktuelle Stimmung?

Mathias‘ nervt mich ein wenig… Anfang Oktober bis Mitte Oktober fahren wir nochmal in den Urlaub. Danach wollte ich in Ruhe die Babysachen aus dem Keller holen. Ich glaube, der hat mittlerweile mehr Nestbautrieb als ich. Denn zu meinem Vorhaben zeigte er mir einen Vogel und sagte „Das machen wir ganz bestimmt noch vorher!“ – Zwischen Ende des Urlaubes und dem offiziellen ET liegen genau 18 Tage – ich glaube, dass macht ihm Sorgen :D

 

Geschrieben von Hanna

Ich bin Hanna, 28 Jahre jung. Gebürtig komme ich aus einer kleinen Stadt in Schleswig-Holstein. Mittlerweile lebe ich mit meinem Mann und unseren zwei Söhnen im Münsterland.

Weitere Beiträge, die dich interessierten könnten…

Es wird ein… BABY! Und kommt… Wenn es bereit ist!

Es wird ein… BABY! Und kommt… Wenn es bereit ist!

…und ich dachte, dass beim zweiten Kind andere Fragen im Vordergrund stehen, als beim ersten. Aber auch hier immer dieselben zwei Fragen: 1) „Und, was wird es denn?“ 2) „Wann ist denn der Entbindungstermin?“   Und einmal möchte ich zentral darauf antworten: „Es...

mehr lesen
Ein drittes Kind

Ein drittes Kind

Es ist Ewigkeiten her, dass ich mich hier gemeldet habe. Weil sich viel bei uns getan hat. Und dank Corona hatte ich einfach keine Lust darauf hier Energie reinzustecken. Weil meine Energie in die Kommunalpolitik geflossen ist. Und in die Arbeit. Und in meine Kinder....

mehr lesen
SSW 25 // Frauenarzttermin & letzter Arbeitstag

SSW 25 // Frauenarzttermin & letzter Arbeitstag

Wie weit bin ich? Ich bin mittlerweile in der 25. Schwangerschaftswoche. Obwohl wir jede Woche ein Bild machen und ich auch die Bilder bei Instagram mit der Zahl der Schwangerschaftswoche versehe, muss ich JEDE Woche nachschauen, welche Woche das nun ist. Das ist...

mehr lesen

2 Kommentare

2 Kommentare

  1. Oh weh … das mit dem Eisenmangel kenne ich nur zu gut! Das hat mir in meiner 3. Schwangerschaft sehr zugesetzt …
    Weiterhin nur das Beste für Dich ♥

    Antworten
    • Vielen lieben Dank Denise!
      Ich kenne das ja schon von meiner ersten Schwangerschaft und auch im nicht schwangeren zustand 🙈 Denn mein Eisen ist generell eher niedrig. Das fällt in der Schwangerschaft nur viel mehr auf…

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.