Wenn ihr euch jetzt wundert, was das soll, dann lasst mich eines vorweg nehmen: Bei meinem Beitrag um den Einheitsbrei bei den Elternbloggern ging es NIE darum, dass ich die Aktion „Wochenende in Bildern“ generell schlecht finde. Ich finde es nur schade, dass es immer wieder gleich aufgezogen wird auf den Blogs. Und um zu beweisen, dass ich die Aktion nicht kacke finde und zu zeigen, wie unterschiedlich eigentlich so ein „Wochenende in Bildern“ sein kann, wird ab dieses Wochenende ein paar Wochenenden immer ein Bericht dazu online gehen. Immer wieder anders aufgezogen…

Aber jetzt wünsche ich euch erst mal viel Spaß bei unseren aller ersten „Wochenende in Bildern“ – Aktion! Eines mag ich noch gesagt haben: Ich habe ehrlich gesagt ein wenig spät an die Aktion gedacht. Und dementsprechend ist sie wohl auch geworden… Ich bin nicht zu 100% zufrieden, aber ich denke es wird daraus deutlich, welche Absicht ich als „Individualität“ hatte.

Dieses Wochenende in Bildern erzählt euch der Teddy von Noah. Wir wissen, dass er kein wirklicher Teddy ist, dieser Hippo. Aber Noah ist felsenfest der Meinung, dass er Teddy heißt, also heißt er eben Teddy. Wie eben Lotta aus der Krachmacherstraße… Aber seht selbst:
Teddy-HippoIch bin Teddy. Also eigentlich bin ich ein Nilpferd und mein Name ist Hippo – den haben die Eltern von meinem Freund mir zumindest gegeben. Aber mein Freund nennt mich Teddy und das ist auch okay. Dieses Wochenende zeige ich euch ein paar Bilder aus der Welt von meinem Freund und seiner Familie. Und das ist richtig kurz gewesen. Da war nämlich so viel los!

Teddy-Biergarten-Essen

Als erstes kann ich euch sagen, dass wir in einem Biergarten essen waren. Und mein Freund hatte ein richtiges Bierglas, um daraus Apfelschorle zu trinken. Schon richtig groß ist der mittlerweile! Die Eltern, Oma und Patentante haben sich alle zusammen einen Salat und Gyros geteilt. Hauptsache mein bester Freund bekommt auch was ab!

Teddy-Oma-feudel

Den Tag über war mein Freund bei der Oma. Ich konnte dabei zusehen, dass die Oma auch ja fleißig ist. Sie hat die Küche geputzt. In der Zeit saß ich auf dem Camping-Kühlschrank, und habe aufgepasst. Hier ist noch ein Fleck. Und da noch etwas. Gut macht sie das…

Teddy-Grillen

Und, wo wir schonmal beim Essen waren: Wir haben auch gegrillt. Da waren wir aber wieder zuhause. Auch das war wirklich lecker. Den Ketchup im Bild mag mein Freund übrigens am allerliebsten. Der muss überall drauf. Zum Grillen dürfen die Erwachsenen übrigens aus Bier trinken. Wäre nur ganz freundlich, wenn nicht immer ALLES auf dem Tisch abgestellt wird. Ich bin so kein – dann seh‘ ich doch nie etwas…

Teddy-verstautHätte ich das mal nicht so laut gesagt. Dann wäre ich vielleicht ja auch gar nicht in dieser Kiste hier gelandet. So ein Mist. Hier wurde ja so viel sauber gemacht, zusammengesucht und gepackt – das muss auf eine Weltreise gehen, so viel, wie wir mitgenommen haben.

Teddy-imKofferraum

Oh nein. Es geht auch direkt weiter. Jetzt darf ich wirklich im Kofferraum mit auf reisen gehen? Da seh‘ ich ja noch weniger, als beim Grillen. So viele Sachen. Was haben wir denn da? Ein Reifen? Der ist bestimmt von dem Fahrrad. mein Freund hat nämlich schon eines! Und Decken… Der Kinderwagen… Ich glaub die haben an alles gedacht.

Teddy-bei-KindOh, da darf ich doch noch vorne bei meinem Freund sitzen. Yeah! Gewonnen! Nun sind wir fast 3 Stunden unterwegs. Und mein Freund und ich haben die Augen zu gemacht. Das war nämlich alles schon sooooo anstrengend, dass es einfach nicht anders ging.

Teddy-auf-PakplatzAber das war auch ziemlich cool. Weil mein Freund, die Eltern und ich waren als erstes am Ziel. Obwohl wir als letztes losgefahren sind! Und so sind wir ein bisschen auf dem Parkplatz spazieren gegangen.

Teddy-aussicht-strand

Und wenn man weiter gegangen ist, dann hat man sogar schon den Strand gesehen. Woooooohooo! So viele Kitesurfer – das haben uns die Eltern erzählt. Da mussten wir einfach noch näher ran und uns das angucken.

Teddy-pfuetze-aussicht-strandBeeindruckend! Und was für große Pfützen. Das muss hier ja geregnet haben…

Teddy-pfuetzeOh nein! Pfützen und Kinder… ich habe da was vergessen. LASS MICH BITTE NICHT FALLEN!! Aber hey – dass du, mein Freund, jetzt endlich in Gummistiefeln laufen magst. Das ist ja mal cool!

Teddy-im-KinderwagenIrgendwann durften wir dann auf den Camping platz. Und mein Freund und ich haben es uns erstmal im Kinderwagen gemütlich gemacht und haben sehnsüchtig auf den Spielplatz gestarrt.

Teddy-aufbau-triganoUnd nebenbei haben die anderen alle zusammen unser Zelt aufgestellt. Ist schon beeindruckend, dass der Campingklapper noch da ist, denn den hat der Opa der Mama schon gekauft.

Teddy-gespieltDann haben mein Freund und ich noch auf der Decke – übrigens aus der Kindheit der Mama – gespielt. Irgendwann wurde ich dann aber leider hier alleine gelassen…

Teddy-in-kuecheBis ich dann in die Küche vom Camping-Klapper gesetzt wurde. Hier hatte ich zumindest einen netten Überblick!

Teddy-im-bettZumindest so lange, bis es für uns – also mich und meinen kleinen Freund zu Bett ging. Ich bin schon vor gegangen – denn die Tage waren einfach viel zu aufregend. Dann kam mein Freund aber auch schnell hinterher.

Teddy-freundeUnd so sind wir dann mit den richtigen Teddys eingeschlafen…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Author

Mama Hanna (25Jahre jung) kommt gebürtig aus einer kleinen Stadt mitten in Schleswig-Holstein. Seit 2011 wohnt sie mit ihrem Mann (2016) im Münsterland. Der gemeinsame Sohn kam 2014 auf die Welt und machte sie zur Familie.

2 Comments

  1. Süß geschrieben!
    Mich stört auch in meinem Feed immer der gleiche Aufbau von diesen Sonntagsposts oder wie sie alle heißen… Etwas Abwechslung schadet nicht und wird zum Alleinstellungsmerkmal :)
    Schönen Urlaub ;D

    • Hanna Reply

      Anscheinend doch jemand hier, der versteht, was ich meine. *puh* Danke!

Write A Comment

Pin It