Nachdem gestern auch der 2. Weihnachtsfeiertag vorbei gegangen ist, ist auch Weihnachten bei uns erst einmal vorbei. Sonst haben wir die Weihnachtsfeiertage eigentlich wie immer verbracht:
An Heiligabend waren wir – meine Mama, Schwestern und ich – bei Oma und Opa und haben dort lecker gegessen und Bescherung gehabt. Am 1. Weihnachtsfeiertag sind meine Schwestern und ich dann zu unserem Papa und seiner Freundin gefahren und haben fleißig geredet und Spiele gespielt – besser gesagt: Wir haben es versucht. Gestern waren wir dann wieder alle zusammen bei Oma und Opa. Da war dann „großes“ Familientreffen mit Kaffee und Kuchen…

Geschenke gab’s viele – zumindest mehr als genügend. Ich habe mich so gefreut. Vor allem über zwei Geschenke, aber die liste ich mal zum Schluss auf:

Buch: Unter dem Herzen
Von meiner Mama gab es unter anderem ein Buch und ein paar Joghurt-Löffel von meiner großen Schwester.

Kinderstoffe
Von Papa und seiner Freundin gab es ganz viele wunderschöne Stoffe, die nahezu nur darauf warten verarbeitet zu werden!

Von meinen Schwestern gab es dann noch eine Kameratasche für meine Systemkamera. JUCHU! Dann kann ich sie ja doch mal öfter mitnehmen ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, sie so in die Tasche tun zu müssen und dabei Angst zu bekommen, ob sie denn wirklich heile bleibt. Vielleicht ist das ja auch zum Vorteil für euch, dass ihr endlich mal gescheite Fotos zu Gesicht bekommt…

Kumla Jackenerweiterung
Und ich habe einen Kumja bekommen! Ich habe sehr deutlich gesagt, dass ich den klasse finde, mir jedoch wahrscheinlich nicht selbst kaufen würde… Es also ein ideales Geschenk wäre. Und: Meine Familie hat diesen Wink mit dem Zaunpfahl mehr als nur verstanden! Zu dem Kumja muss ich vermutlich sagen, was es überhaupt ist: Es ist ein Jackeneinsatz, den man während der Schwangerschaft benutzen kann, damit die Jacke auch weiterhin passt (endlich eine Sorge weniger…) aber auch später, wenn man das Kind tragen möchte. Dann ist es nämlich mit unter der Jacke und mit warm eingepackt und Mama bzw. Papa muss nicht mit offener Jacke umher laufen.
Warum hätte ich es mir selbst nicht gekauft? Weil ich jetzt ja noch gar nicht absehen kann, ob N. ein Tragebaby wird. Und für einen Monat der Schwangerschaft wäre es mir nicht wert gewesen. Und wie das ganze aussieht kann man auf diesen beiden Fotos von Kumja selbst sehen:
Kumja Jackenerweiterung

Kumja Jackenerweiterung

Und nun heißt es: Warten bis Mathias im Januar nach Schleswig-Holstein kommt – noch 8 Tage – denn dann ist noch einmal Weihnachten für uns!

Author

Mama Hanna (27 Jahre jung) kommt gebürtig aus einer kleinen Stadt mitten in Schleswig-Holstein. Seit 2011 wohnt sie mit ihrem Mann (2016) im Münsterland. Der gemeinsame Sohn kam 2014 auf die Welt und machte sie zur Familie. Ende 2018 gibt es weiteren Nachwuchs.

Write A Comment

Pin It

Wir verwenden auf der Seite Cookies. Mehr Informationen findest du unter Datenschutz. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen