Weil es manchmal einfach scheiße ist!

Veröffentlicht am

19. November 2015

Geschrieben von

Hanna

Kategorien

Meine Mama hat mir letztens gesagt: Ich soll damit aufhören zu schreiben „ich wollte ja eigentlich, aber“. Wenn sie mitbekommt, dass dies jedoch genau so ein Beitrag wird, dann reißt sie mir vermutlich den Kopf ab. Zukünftig kann ich dann einfach immer hier her verlinken.

Zuerst ist das in Paris geschehen. Und ehrlich gesagt? Ich hab davon einfach mal gar nichts mitbekommen. Warum? Weil ich mit meiner kleinen Schwester feiern war. Wir haben sie gefeiert. Ihren Abschluss gleich mit dazu! Und am nächsten Tag war ich irgendwie sehr erschrocken.

Dann ist in der Familie was passiert, was man einfach nicht in Worte fassen kann. Was einfach nur krass ist. Und scheiße! Ich meine so richtig, richtig scheiße! Etwas, was man niemals einem Menschen wünscht. Nirgends. Niemals! Und es macht betroffen. Traurig. Und man findet keine Worte. Weil alle Worte so lächerlich sind… Weil dagegen so viel lächerlich ist.

Vorgestern bekomme ich dann Nachrichten „Wo steckst du eigentlich?“ und „Muss ich mir sorgen machen?“ wieder war ich unterwegs. Ich war gerade in Frankfurt essen. Und habe mich nur gewundert. Hä? Als ich dann im Hotel war, habe ich es verstanden. Das, was da in Hannover abging, habe ich auch erst alles so richtig im Nachhinein mitbekommen. Krass… Und was mach ich jetzt? ich sitze im Hotelzimmer. Habe die letzten Tage – oder eher Abende – unter anderem Damit verbracht die Seite etwas mehr zu strukturieren. Habe ganz viel mit meiner Familie telefoniert. Bücher gelesen. Und ein paar Mitbringsel gekauft, die der Lütte dann endlich morgen von mir bekommt. Denn dann geht es wieder ab nach Hause!

 

Und aus diesem Misch-Masch an meinen Gefühlen und Gedanken habe ich es einfach nicht über das Herz gebracht die letzten Tage irgendwas zu schreiben. Weil es sich für mich nicht richtig angefühlt hat!

Geschrieben von Hanna

Ich bin Hanna, 28 Jahre jung. Gebürtig komme ich aus einer kleinen Stadt in Schleswig-Holstein. Mittlerweile lebe ich mit meinem Mann und unseren zwei Söhnen im Münsterland.

Weitere Beiträge, die dich interessierten könnten…

Der Beginn meiner zweiten Schwangerschaft

Der Beginn meiner zweiten Schwangerschaft

Zum Ende der Schwangerschaft von K1 habe ich euch jede Woche mitgenommen. Von der 31. Woche bis zum Ende habe ich euch wöchentlich auf dem Laufenden gehalten. Total ähnlich... Diese Schwangerschaft ist der ersten sowas von ähnlich und doch irgendwie ganz anders. Was...

mehr lesen
Meine Schwangerschaft in der Corona-Zeit

Meine Schwangerschaft in der Corona-Zeit

Vorweggenommen, ich glaube dieser Beitrag wird einen negativen Hau haben. Eigentlich habe ich mir vorgenommen, dazu gar nichts mehr weiter zu sagen, aber irgendwie muss es dann doch raus. Ich bin mittlerweile in den letzten Zügen der Schwangerschaft. Um die 50 Tage...

mehr lesen
So jung Mama

So jung Mama

Es ist ein Thema, was mich ein Leben lang begleiten wird. Vielleicht werden die Fragen weniger. Aber sie kommen immer wieder: "Warum bist du so jung Mama geworden?" und die zweite "Wie siehst du das heute?" Ich bin jung Mama geworden, das ist richtig. 2013 bin ich...

mehr lesen

1 Kommentare

1 Kommentar

  1. Absolut nachvollziehbar!
    Ich hab auch nur gefragt, wo du bist, weil du definitiv nicht zu Hause warst :D
    Gute Heimfahrt morgen und ein schönes Wochenende als Familie :) :)

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.