Ihr habt jetzt schon länger von mir nichts gehört – und das hat auch seine Gründe…. Ich hab da einen Freund, dem geht es nicht gut. Und ich weiß, dass er diesen Blog liest: Hallo Freund! Ich möchte hier mal ein bisschen was schreiben, dass mach ich für dich…

Es geht darum, dass alles, was hier steht doch recht positiv ist. Das bedeutet aber nicht, dass mein Leben perfekt ist. Momentan ist es sogar eher gar nicht so. Ich habe das Gefühl, dass ich an allen Fronten kämpfen muss. Auf der Arbeit an bestimmten Stellen. Aber das mal dahin gestellt. Ich muss auch im Privatleben kämpfen. Darum, dass ich meine Überzeugungen gegenüber und für Noah umsetzen kann. Hier versucht jeder mitzumischen und es sind schon Sachen vorgefallen, die gefallen mir überhaupt nicht. Aber das Thema betrifft nicht auch nur den Umgang mit Noah oder die Erziehung, das ganze geht auch darüber hinaus. So, dass schon mein Umfeld in gewisser Weise darunter leiden muss. Und das empfinde ich mir gegenüber als anstrengend. Ich empfinde es den anderen gegenüber als anstrengend, da es diese Personen schon in ihrem Alltag beeinträchtigt.

Mich zermürbt es momentan – an allen Fronten für meine Überzeugungen einzutreten und dazu noch eher selten Rückenwind zu bekommen. Damit kritisiere ich meinen Freund in keinster Weise, er steht immer hinter mir – so, wie ich hinter ihm stehe. Aber dadurch, dass er mir den Rücken stärkt, stehen drei weitere auf der anderen Seite und pusten uns entgegen. Es gibt Phasen, da finde ich die ganze Situation so anstrengend, dass ich kaum noch schlafen kann. Weil ich wie verzweifelt eine Lösung suche. Aber mir fällt nichts ein. Mittlerweile habe ich es aufgegeben und kann auch somit wieder schlafen. Trotzdem merke ich immer wieder, wie mich die Situation bzw. die Situationen runter reißen. Da gibt es Tage, an denen ich einfach gerne den ganzen Haushalt einpacken wollen würde und wegziehen. Einfach mal eine halbe bis ganze Stunde entfernt, damit man zumindest privat Ruhe hat.

Und dann sind da die Punkte, warum man es nicht macht – warum wir es nicht machen. Wir haben hier in der Wohnung erst alles neu gemacht und zwar so, dass es wohnlich ist, dass wir uns beide wohl fühlen. Noah ist hier im Kindergarten angemeldet, der nächste Woche startet. Ich habe hier meinen Fußballverein. Und endlich, nach langer Zeit habe ich hier jemanden gefunden, der für mich da ist und mit dem man über alles reden kann. Nur um ein paar Punkte auszuzählen…

Author

Mama Hanna (25Jahre jung) kommt gebürtig aus einer kleinen Stadt mitten in Schleswig-Holstein. Seit 2011 wohnt sie mit ihrem Mann (2016) im Münsterland. Der gemeinsame Sohn kam 2014 auf die Welt und machte sie zur Familie.

1 Comment

  1. Oh Hanna :/ Ich weiß ja, wie du dich durchschlägst, ich hoffe wirklich, dass es bald mal einfacher und besser wird. Halte an deinen Grundprinzipien fest!

Write A Comment

Pin It