Die Überschrift sagt eigentlich schon alles. Denn seit dem 3. Juni haben wir Zuwachs bekommen. Einen kleinen Hund. Und weil dieser kleine Kerl einfach zu uns dazu gehört, soll er auch seinen eigenen Beitrag bekommen!

Viele wissen gar nicht, dass Mathias schon immer einen Hund hatte. Bzw. die Familie. Der letzte Hund musste leider eingeschläfert werden, als ich Schwanger war – ich glaube das war ein Monat, bevor Noah geboren wurde. Auf jedenfall waren wir seitdem immer wieder am überlegen, einen Hund zu holen.


Das erste mal hatten wir es überlegt, als Noah noch ein Baby war und ich in Elternzeit. Ein zweites Mal kam dieses Thema hoch, als Mathias in Elternzeit war. Aber da wir immer in einer Wohnung wohnten und keinen direkten Zugang zum Garten hatten, haben wir das Thema schnell verschoben.

Als wir nun das Haus gekauft haben und einen Garten hatten war ganz schnell klar, dass wir einen Hund bekommen. Da wurde nicht lange gefackelt, denn meine Ansage war: Wenn, dann jetzt. ich wollte nicht irgendwann mit einem Baby hier sitzen und gleichzeitig einen Welpen erziehen…


So kamen wir zum Hund. Er heißt Djonny – wir haben den Namen von der Züchterin übernommen, denn er passte einfach. Außerdem wollten Mathias‘ Freunde früher, dass seine Kinder Jimmy, Jacky und Johnny heißen. Wer weiß wohl warum? ;)

Achso: Djonny ist ein Labradoodle. Wenn hier jemand die Rasse interessiert. Und Mit Djonny gehen wir um, wie mit Noah früher: Er kommt einfach so gut wie überall mit hin. Also war er auch selbstverständlich bei der Hochzeit dabei und wir haben nun rund 130 neue Hundesitter. Selbst die Band hatte sich von Anfang an in ihn verliebt. Und er ist einfach wie unser Sohn: Entspannt und total freundlich. Er lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen und stört sich gar nicht an fremden Menschen oder Rummel.


Ich sage euch: Das liegt bei uns im Blut! Oder in den Genen :D Viele haben schon neidisch gemeint, dass es verrückt ist, wie entspannt dieser Hund ist. Und ja: Er macht noch ins Haus. Nachts meist nur noch einmal. Und da wir so gut wie immer eine Tür zum Garten auf haben, passiert das Tagsüber nicht.

Wir wischen aktuell also für 2 Kinder. Aber das ist komplett okay! Durchgeschlafen hat er übrigens, genauso wie unser Sohn, von Beginn an.

Author

Mama Hanna (25Jahre jung) kommt gebürtig aus einer kleinen Stadt mitten in Schleswig-Holstein. Seit 2011 wohnt sie mit ihrem Mann (2016) im Münsterland. Der gemeinsame Sohn kam 2014 auf die Welt und machte sie zur Familie.

5 Comments

  1. Klingt nach genau dem richtigen Hund für Euch! <3 Wir freuen uns schon darauf ihn kennenzulernen – und Lotta erst! :)

Reacjis

Write A Comment

Pin It