Ich weiß, dass die letzten Tage wenig passiert ist. Also so ganz stimmt das eigentlich nicht. Weil es ist eigentlich viel passiert, aber nicht so viel, was für euch da draußen ersichtlich ist. Denn irgendwie haben manche Menschen das Gefühl, dass ein Blog doch „nur schreiben“ ist. Aber eben nicht!

Dazu gehört noch so viel mehr. Vor allem, wenn man zum Beispiel nicht von Beginn an sowas wie Suchmaschinen Optimierung gedacht hat. Und dann halt die Beschreibung für alle letzten Beiträge nachholen muss. Und wer mich kennt, der weiß eigentlich auch: In so einem Punkt bin ich ein echter Perfektionist! Halbe Sachen mache ich nicht. Also, wenn ich damit schon anfange, dann ziehe ich das auch bei ALLEN alten Beiträgen nach. Und weil das reine Leser, die selbst keinen Blog haben, nichts sagt, hören wie mal auf mit dem Fachgesimpel.

Trotzdem mag ich euch ein wenig mitnehmen. Denn wie die Überschrift schon sagt: Ein Blog ist mehr, als nur schreiben! Dazu gehört für mich auch sowas wie das Layout, das ich ja noch selbst mit anpasse und so. Neben der SEO (also der Suchmaschinen Optimierung) gehört dazu auch der E-Mailverkeher. Die Beiträge der Bloggerkollegen zu lesen, was bei mir so ziemlich grundsätzlich zu kurz kommt(!!!), und zum Beispiel das Bedienen der Social Media Kanäle.

Dazu muss man ja auch mal betrachten, dass ich das ganze noch als Hobby betreibe. Nebenbei gehe ich arbeiten, habe ein Kind, einen Freund und natürlich den Haushalt zuhause. Freunde gibts auch noch. Und eigentlich auch ein paar Hobbys, die man so nachgeht. Selbst die haben in letzter Zeit sehr gelitten. Da ich zur Zeit Urlaub habe und Zeit bei meiner Familie in Schleswig-Holstein nutze, werde ich die Zeit weiterhin vermehrt nutzen, um Sachen im Hintergrund zu machen….

Wie weiterhin alte Beiträge anpassen. Bei den neuen muss ich dran Denken, dass ich es von vorne herein mache. Dann habe ich mir noch drei Beiträge überlebt, zu denen ich noch recherchieren muss. Weiterhin immer wieder Fotos machen, damit ich auch mal auf bereits bestehende zurückgreifen kann, anstatt auf Druck neue zu machen. Denn weiterhin möchte ich hier auf eigene Fotos setzen. Weil mir das einfach persönlich wichtig ist.

Von daher wollte ich einfach mal erklären, dass ein Blog mehr Arbeit ist, als man denkt. Und mir alles daran Spaß macht. Dennoch kann ich euch versprechen: Ab Montag gehts hier wieder geregelt zur Sache :)

Und ein paar Fragen an meine Bloggerkollegen: Was macht ihr eigentlich bei euren Blogs so alles selbst? Und worauf legt ihr besonders wert? Mich würde das mal wirklich interessieren. Vor allem: Welche Hilfsmittelchen benutzt ihr so? Also beispielhaft: Ganz tolle Plugins von WordPress? Andere tolle Tools, die bei der Entstehung von Beiträgen helfen? Tools, die die SEO-Arbeit erleichtern?

Hanna
Author

Mama Hanna (27 Jahre jung) kommt gebürtig aus einer kleinen Stadt mitten in Schleswig-Holstein. Seit 2011 wohnt sie mit ihrem Mann (2016) im Münsterland. Der gemeinsame Sohn kam 2014 auf die Welt und machte sie zur Familie. Ende 2018 gibt es weiteren Nachwuchs.

6 Comments

  1. Hallo Hanna,

    kann ich so unterschreiben. Erst seit knapp einem halben Jahr weiß ich, dass ein Blog mehr als nur Schreibarbeit ist – wobei das Schreiben für mich nicht mal Arbeit ist. Dafür aber das ganze Drumherum. Aus Zeitmangel (Studium & und ein bißchen Privatleben) befinde ich mich momentan immer noch in der Phase des Feintunings und fürchte, dass das auch noch ein bißchen dauern, bis ich das endgültige Layout habe.
    Eben weil ich mich noch ganz am Anfang meiner Bloggerkarriere befinde, kann ich, so glaube ich, noch gar nicht beurteilen, was für Möglichkeiten habe. Ich nutze Blogger, also einen Google-Dienst. Dabei kann man so ziemlich alles selbst machen, man kann sich aber auch komplett an Vorgaben halten. Ich befinde mich momentan auf einem Mittelweg, will aber mal dahin, dass der komplette Blog, also jedes Detail von mir gestaltet wird. In Sachen SEO kann ich bisher auf kaum Erfahrung zurückblicken, mache ich gerade erst mit dem Thema vertraut.

    Gruß

    Kai

    • Hanna
      Hanna Reply

      Hallo Kai,

      ich habe SEO auch lange vernachlässigt, dadurch habe ich so viele alte Bilder und Beiträge, wo ich es aktuell nachziehe. Das ist irgendwie doofe Arbeit. Aber muss ja auch gemacht werden. Zumindest, wenn man in solchen Punkten genau ist ;)

      Und es hat auch Vorteile immer wieder ein bisschen Feintuning zu machen. Besonders beim Layout. Viele Sachen und Ideen ergeben sich erst im Laufe der Zeit und den Ideen, die ein Leser auch mitbringt… Es hat alles Vor- und Nachteile.

      Lieben Gruß

  2. Mami Anders Reply

    Hallo Hanna,

    auf meinem Blog mache ich alles selbst: Hosting, Fotos, Zeichnungen, SEO, Social Media…
    Das ist schön und gibt mir viele Freiheiten. Manchmal ist es aber auch anstrengend, da das natürlich von der Zeit fürs
    Schreiben abgeht. Aber das kennst du ja selbst.

    Deshalb versuche ich das „Drumherum“ möglichst gering zu halten – ich bin z.B. nicht bei Instagram und auch bei Facebook bin ich viel seltener als ich es vielleicht sein sollte.

    Neben „Yoast SEO“ ist übrigens „Jetpack von WordPress.com“ das von mir meistgenutzte Plugin.

    Liebe Grüße
    Anja

    • Hanna
      Hanna Reply

      Hallo Anja,

      die Abwechslung mag ich auch sehr. Instagram wird mittlerweile, seitdem ich mich mit Twitter angefreundet habe leider sehr Stiefmütterlich behandelt :( Facebook plane ich immer im Voraus und schaue eigentlich wenn eher Abends rein.

      Ich hab mich dafür entschieden Jetpack zu deaktivieren, weil es bei mir in der Performance total viel ausmacht, wenn ich es aktiv habe. Daher habe ich mehrere kleine Alternativen installiert.

      Lieben Gruß zurück!

      • Ich bin absolut kein Freund von Twitter :D Irgendwie kann ich an dem Dienst nichts finden…
        Deshalb also deine spärliche Aktivität auf Instagram ^^

        • Hanna
          Hanna Reply

          Echt nicht? Mensch, da hast du aber ne Menge verpasst ;) Ich find es oftmals angenehmer, als auf Instagram… Ich versuch mich wieder zu bessern.

Write A Comment

Pin It

Wir verwenden auf der Seite Cookies. Mehr Informationen findest du unter Datenschutz. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen