Vermutlich stellen Frauen sich diese Frage wesentlich früher, als Männer. Wann ist es schlau ein Kind zu haben. Ist man noch zu jung? Sollte man noch warten? Und wieso stellen sich Frauen dieser Frage als erstes…

Gibt es überhaupt den idealen Zeitpunkt für ein Kind? Vermutlich nicht. Für manche Frauen steht fest, dass sie junge Mutter sein wollen. Von Anfang an ist dieses Vorhaben in ihren Zukunftsplänen verankert. Denn eine Frau geht mit dem Thema Babys und Kinder im allgemeinen ganz anders um. Für uns ist es so, dass es schon in gewisserweise mit eingeplant werden muss, auch wenn das Kind nicht geplant ist. Immerhin sind es die Frauen, die im Normalfall 9 bis 10 Monate mit einem Kind unter dem Herzen durch die Gegend watscheln. Die am Ende der Schwangerschaft oft Rückenschmerzen haben. Die ständig auf Toilette müssen. Deren Beine dick und schwer werden. Die kaum noch Luft bekommen und sich wie ein Walross auf dem trockenen Wüstensand fühlen.

Für eine Frau ist das Thema Baby ganz anders präsent. Wenn sie das Bedürfnis haben ihr Kind zu stillen, dann sind sie die erste Zeit eng mit dem Kind verknüpft. Können auch am Anfang nicht wirklich alleine aus dem Haus. Und wenn sie es doch mal sind, dann merken sie sofort, wenn ihr Kind Hunger hat und eilen wieder zurück. Meist sind es die Frauen, die nach der Geburt in Elternzeit gehen und zuhause bleiben. Die auf ihre Karriere verzichten oder sie aufschieben. Die zuhause sind und die Stellung halten.

Das soll gar nicht heißen, dass Männer sich damit nicht beschäftigen. Aber da Männer bekanntlich maßen meistens noch Jungs sind, beschäftigen sie sich erst viel später mit diesem Thema. Sie sind sich der Verantwortung einfach nicht so bewusst und sind nun mal von Natur aus eher die Jäger, die sich in jedes Abenteuer stürzen. Die gerne draußen sind und feiern. Und sich betrinken und Blödsinn machen, wie mitten in der Nacht eine 3 Stündige Wanderung zu einem Turm machen. Natürlich voll betrunken mit einer Wegmische in der Hand.

Halten wir fest: Den perfekten Zeitpunkt für ein Kind gibt es einfach nicht. Liebe Männer, wenn eure Frauen das Bedürfnis haben und ihr generell auch gerne mit dieser Frau ein Kind haben möchtet, dann vertraut darauf, dass es klappen wird. Denn eine Frau kann gar nicht anders, als sich genug Gedanken darüber zu machen, ob man sich ein Kind auch wirklich leisten kann. Eine Frau macht sich grundlegende Gedanken, ob ein Kind wirklich in die Lebensplanung passt. Ob es auch behütet und mit viel Liebe großwerden kann. Ob die eigenen Vorstellungen mit dem übereinstimmen. Und ein Kind bedeutet nicht, dass man das eigene Kind in einem selbst aufgeben muss. Es bedeutet viel mehr, dass das Kind in einem selbst nochmal geweckt wird und man ganz viele knuddeln, spielen und lachen kann.

Author

Mama Hanna (25Jahre jung) kommt gebürtig aus einer kleinen Stadt mitten in Schleswig-Holstein. Seit 2011 wohnt sie mit ihrem Mann (2016) im Münsterland. Der gemeinsame Sohn kam 2014 auf die Welt und machte sie zur Familie.

4 Comments

  1. Sehr toll geschrieben.
    Ich sehe es auch so. Frau sollte wissen wann es passt. Aber viele M#nner sehen das einfach nicht ein. Sie wollen alles durchgeplant haben. Wollen Zeitgleich das Frau Karriere macht, aber auch Kinder bekommt. Aber das Frau eben die Schwangerschaft über mit eben dieser leben muss, wohingegen der Mann einfach weiter machen kann wie bissher, intressiert nicht. Was nutzt all das Planen, wenn es dann nicht auf den Punkt genau klappt? Was nutzt es zu planen wenn auf einmal nach 10 Jahren der Betrieb schließt und man frisch schwanger doch keine rücklagen hat?
    Was nutzt alldas Planen wenn man plant und plant und mit 35 feststellt es rennt die Zeit und dann klappt es nicht auf anhieb und man ist auf einmal mit ende 30 erst Mutter?

    Man kann keine Kinder planen. Ich bin mehr als froh das sich unser Zwerg einfach angekündigt hat. Kinder finden ihren Weg und als Eltern findet man einen weg gemeinsam weiter zu machen.

    Geldlich gesehen ist es doch latte. Es kommt immer auf das anwas die Eltern drauß machen. Wir haben in den ersten Monaten nur von 150€ Bafög und 700€ Studentenkredit gelebt (doofe geschichte aber war so) Und es geht! Später hatten wir eben normalen Satz eines Hartz4 empfängers. heißt knapp 1600€ im Monat. Wir lebten gut, man kann auch ausflüge machen, alles. Dann gibt es Leute die haben 4000€ im Monat und bekommen kinder und heulen dann rum das sie zu wenig geld haben, weil man dann nicht mehr 4mal im Jahr in den Urlaub fliegen kann oder weil man nicht jedes wochenende essen gehen kann.

    Geld ist das unwichtigste find ich. Was hatte ich in dene rsten Monaten an kosten? Tragetuch, Windeln. Das wars. Alles andere wie babywanne, babybett, flaschen, flaschenwärmer und co. unnütz.
    3,5Jahre familienbett, 24 Monate gestillt, 4 Jahre getragen. Kostet nicht die welt. Was gespart wurde ging inn Spielzeug. Kleidung wurde gebraucht gekauft, warum auch nicht? Passt ja eh alles nur ein paar wochen/monate.
    180 € kindergeld reichten mehr als genug. und das kidnerzimmer hier platzt nur vor spielzuge XD

    • Was für einen langen Kommentar! Danke dafür! :)

      Ich denke auch, dass man das alles hinbekommt. Es geht auch oftmals nicht darum, wie viel man einem Kind kauft, sondern eher wie man die Zeit mit den Kindern verbringen kann. So können die einfachste Dinge, wie eine Rolle Klopapier zum Beispiel schon das beste Spielzeug der Welt sein. Und die sind nicht wirklich teuer!
      Also für manche finde ich 180€ Kindergeld schon recht wenig. Wenn man sich mal anschaut, was zum Beispiel Babynahrung kostet – wenn man zum Beispiel nicht stillen kann… Und was, wenn es dann noch eine spezielle Babynahrung brauch, weil es zum Beispiel Laktose intolerant ist? Mein Papa hat mir mal erzählt, dass es früher ein „Willkommensgeld“ für Kinder gab. Was damals auch nicht besonders viel war, wo man aber zum Beispiel einen guten Kinderwagen kaufen konnte. Nicht alle Kinder mögen gerne getragen werden und die guten Kinderwagen kosten einfach viel, viel Geld…

  2. Ich arbeite dran… Kurioser Weise habe ich heute Nacht davon geträumt, dass ich Zwillinge bekomme, omg!

    • Hat doch auch was. Mit einer Schwangerschaft gleich zwei Kinder. Nur eine Geburt. Kann auch Vorteile haben. Also ich finde Zwillinge haben ja immer noch einen ganz besonderen Charme und Reiz.

Write A Comment

Pin It